Buchtipp: „Eat Hike Live: Das Steiermark Reisebuch“

1412_titelbild_eathikelivetippHeute darf ich euch ein ganz besonderes Buch vorstellen, welches das grüne Herz hochschlagen lassen wird: „Eat Hike Live“ von Vera Bachernegg und Katharina Maria Zimmermann.

Eat Hike Live„Eat Hike Live“, mit dem Untertitel „Das Steiermark Reisebuch“, ist jedoch mehr als ein Reisebuch.
Es ist eine Melange, oder um steirisch zu bleiben, ein bunt gemischter Salat aus kulinarischen Tipps mit regionaler Herkunft, verziert mit wanderbaren Kräutern aus den steirischen Berghängen und versehen mit einem Schuss Kürbiskern-Humor. Dazu ein Gläschen vergorener Traubensaft an grafischer Kreativität und der Lesefreude steht nichts mehr im Wege.

Doch bleiben wir vorerst noch am oststeirischen Vulkanboden. Die beiden Autorinnen präsentieren die Steiermark in einem 314 Seiten starken Büchlein, der grüne Einband spricht wohl für sich. Als lustiges Detail am Umschlag sticht mir der, in einer „Quetschn“ eingebettete, EAN-Code ins Auge. Diese generelle Liebe zum Detail findet sich auch im Buch wieder.

Die Gliederung der Kapitel erfolgt nach Regionen. Den Anfang macht der Süden, es folgen der Osten, Graz und der Westen, das Murtal und die Bergregionen im Norden. Mein Eindruck nach dem ersten schnellen Durchblättern: bunt, jedoch keine grafische Linie. Mein Eindruck nach dem ausführlichen Lesen: bunt, informativ, mit einer klaren grafischen Linie.

Eat Hike LiveEin Wort zur grafischen Gestaltung: auf den ersten Blick wirkt es wild und durcheinander. Das ist es im Grunde auch, vor allem im Vergleich zu allen anderen Reisebüchern am Markt. Diese Wirkung wird durch eine Vielzahl an Fotos und verschiedensten Hintergrundfarben- und mustern erzielt, welche sich aber allesamt stimmig und passend in die Textbeschreibung einfügen und keinesweg den Lesefluss stören. Das Buch hat eine wunderbar anzusehene grafische Linie, mir gefällt diese außergewöhnliche Gestaltung.

Eat: Das kulinarische Erlebnis der Steiermark haben die beiden Autorinnen gesucht, gefunden und in dieses Buch verpackt. Ob es nun die gemütliche Buschenschank im Süden betrifft oder die erste „Slow Food“-Küche im Sölktal, die Bandbreite der vorgestellten Gasthäuser und Restaurants ist groß, dementsprechend wird für jedermensch etwas dabei sein.
Vor allem interessant ist die teils ausführliche Beschreibung der Menschen hinter dem Herd. Diese verleiht den Erwähnungen eine sehr persönliche Note und lassen ein Gasthaus nicht einfach zu einem notgedrungenen Tipp im Reiseführer verkommen.
Besonderes Highlight für all jene, welchen schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammenläuft: Rezepte bringen steirische Gaumenfreunden direkt in die hauseigene Küche.

Farrach_Salat (c): eatwritelive.comHike: Als klassischer Wanderführer kann das Buch nicht bezeichnet werden. Doch finden sich in jeder Region unterschiedliche Ziele und Touren, die auf Schusters Rappen bewältigt werden können. Die Beschreibungen dieser Wanderungen sind ausreichend und sollen animieren, die landschaftliche Schönheit der grünen Mark per pedes zu erkunden.

Zirbitz_Crew (c): eatwritelive.com

Live: Lohnende Ausflugsziele, aussichtsreiche Plätze und interessante Ortschaften sowie Städte veranschaulichen die kulturelle und landschaftliche Vielfalt der Steiermark. Besonders liebevoll finde ich die Beschreibung der Stadt Graz auf Seite 125:

Die Welt ist klein und Graz ist es im Prinzip auch. Und genau deswegen mögen wir es so gerne.

Judenburg (c): eatwritelive.comWas vor allem bei all den Ausflugs- und Besichtigungsmöglichkeiten auffällt, ist die Tatsache, dass sehr viel Wert auf Natürlichkeit, Einfachheit, Bewusstsein und Nachhaltigkeit gelegt wird.
Daher finde ich das Konzept dieser Reisebücher („Eat Surf Live“ war das erste Buch), nicht nur aufgrund der grafischen Gestaltung, sondern vor allem des Inhalts wegen, einfach wunderbar und lesenswert. Dank dem flüssigen und teils amüsanten Schreibstil, wird das Lesen im Buch keineswegs langweilig. Mensch fühlt sich quasi schon wie vor Ort und würde am liebsten sofort aufbrechen.

Das Buch ist wie schon erwähnt kein klassischer Reiseführer.
Und genau das macht es so besonders.

Eat Hike Live (c): eatwritelive.com

Nähere Informationen zum Buch erhält man auf der Homepage von Eat Write Live. Das Buch ist Anfang Dezember 2014 erschienen und kann in Buchhandlungen bestellt werden.
„Eat Hike Live“ wurde mir dankenswerter Weise für die Rezension zur Verfügung gestellt und wird bzw. wurde hier bei einem Gehwinnspiel verlost.

Eat Hike Live
Vera Bachernegg, Katharina Maria Zimmermann
1. Auflage 2014
ISBN-13: 978-3-9503585-0-6
€ 24,75 [A/D]

Eat Hike Live

Schreibe einen Kommentar