Buchtipp: „Traumtreks Norwegen“

1501_titelbild_traumtreks norwegenTraumtreks Norwegen – Die 20 schönsten Touren zwischen Skagerrak und Nordkap

93 Tage, 1603 Kilometer, 20 Touren. Diese beeindruckenden Zahlen umrahmen das brandneue Trekkingbuch von Alwig Derstvenscheg erschienen im Bruckmann Verlag: „Traumtreks Norwegen“. Ich habe mir das Buch etwas genauer angesehen und halb Norwegen kennengelernt.

Traumtreks Norwegen

Aufbau des Buches

Das 192 Seiten starke Buch kann wegen den Abmessungen von 16,5cm x 23,5cm nicht als kompakter Trekking-Guide bezeichnet werden. Es ist eher für die Planung vorgesehen, wobei es natürlich auch Platz im Rucksack finden kann.
Nach einem einseitigen Vorwort folgt ein achtseitiger allgemeiner Teil, in welchem alle notwendigen Informationen für die Vorbereitung einer Trekkingtour in Norwegen zu finden sind: Jedermannsrecht, Berghüttenbestimmungen, notwendige Ausrüstung, mögliches Kartenmaterial, Vorstellung des Norske Turistforening (Norwegischer Bergverein), Wintertouren etc.
Nach dem allgemeinen Teil folgen die Tourenbeschreibungen, eingeteilt nach Regionen. Dreizehn der 20 Touren sind im Süden beheimatet (Hardangervidda, Jotunheimen, Rondane, Dovrefjell, Femundsmarka), die restlichen Trekkingtouren finden sich nördlich des Polarkreises. Nach den Tourenbeschreibungen lässt ein Stichwortverzeichnis die Suche nach Ortschaften leichter bewerkstelligen.

Traumtreks Norwegen

Im Detail

Am Anfang jeder Mehrtagestour sorgt eine Info-Box für schnelle Informationen wie Dauer und Wegstrecke, Markierung sowie Wegbeschaffenheit, Start- und Endpunkte, Verkehrsanbindungen, die ideale Jahreszeit für die Begehung, ob diese als Hütten- oder Zelttour geeignet ist und wo eventuelle Hüttenschlüssel besorgt werden können.
Die ersten Absätze gehören einer schmackhaft machenden Zusammenfassung der Trekkingtour, ein eigener Bereich für Übernachtungen sowie Wanderkarten und sonstige Informationen finden sich ebenfalls am Beginn der Tourenbeschreibung. Anschließend wird Tag für Tag die Tour mit äußerst exakten Wegangaben beschrieben. Beim Lesen konnte ich keine „schwammigen“ Lesepassagen feststellen, wobei ich natürlich keinen Vergleich mit der Realität vor Ort erzielen konnte…leider. 🙂

Seen, Gipfel oder Pässe stehen meist in Begleitung einer Höhenangabe im Text. Was auch oft zu finden ist, sind mögliche Wegvarianten oder sogar Verbindungswege zu anderen Trekkingtouren. Man hat also teilweise die Möglichkeit andere Wege abseits der Hauptroute einzuschlagen, angepasst an die eigenen Möglichkeiten, die äußeren Umstände oder abhängig von landschaflichen Höhepunkten, die man nicht verpassen möchte.

Traumtreks NorwegenDer Schreibstil des Autors ist flüssig, Textübergänge sind sinnvoll eingebaut, die Landschaftsbeschreibungen sollen nicht nur für eine gute Orientierung unterwegs garantieren, sie kurbeln auch die Fantasie an und formen in Kombination mit den gelungenen Fotoaufnahmen eine ziemlich genaue Vorstellung der Trekkingroute.

Jede Mehrtagestour wird auf einer Übersichtskarte dargestellt, welche meist eine halbe Seite einnimmt und im Maßstab je nach Länge der Tour variiert. Dargestellt sind Start- und Endpunkt, die Route und Gehrichtung sowie Hütten und Wegvarianten, die topographische Basiskarte besteht aus aus Straßen, Ortschaften, Flüssen und Seen sowie Gipfeln. Für die Begehung sind diese Karten nicht geeignet, für die Planung reichen die Darstellungen aber allemal.

Fazit

Wer dem landschaftlichen Zauber des Trekkingparadieses Norwegen verfallen will, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Die 20 vorgestellten Touren sind landschaftlich und konditionell äußerst abwechslungsreich und halten für jeden Trekking-Menschen eine passende Lieblingstour parat.

Ich vergebe 9 von 10 Trekkingstöcken.

Buchinfos

traumtreksnorwegenTitel: Traumtreks Norwegen
Untertitel: Die schönsten 20 Touren zwischen Skagerrak und Nordkap
Autor: Alwig Derstvenscheg
Jahr: 2015
Verlag: Bruckmann Verlag GmbH
Ort: München
ISBN-13: 978-3-765-45828-6
Preis: € 24,95 [D] / € 25,70 [A]

zur Verlagshomepage
zum freytag & berndt Webshop

Schreibe einen Kommentar