Mit dem Fahrrad nach Bangkok

1410-mit-dem-fahrrad-nach-bangkokIm April diesen Jahres saß ich in einem Wiener Lokal. Vor mir ein kühles, frisch gezapftes Zwickl, dahinter ebenfalls eines dieser wunderbaren Braugetränke, dessen umgebendes Glas von der Hand Manuels umschlossen wird. Er meint, so selbstverständlich wie wenn man gerade auf’s sprichwörtliche Häusl gehen würde:
„Linda und ich fahren nach Bangkok, mit dem Radl.“

Ich fand die Idee grenzgenial. Bitte, macht’s das! Doch Manuel Mitterndorfer und Linda Pamminger brauchten meine Zustimmung nicht, sie brauchten die Zustimmung von Niemanden, sie machten es einfach.

Manuel Mitterndorfer (c)http://wearecycling.webnode.at/album/fotos1/sam-0964-jpg/
Manuel Mitterndorfer (c)http://wearecycling.webnode.at/album/fotos1/sam-0964-jpg/
Linda Pamminger (c)http://wearecycling.webnode.at/album/fotos1/sam-1284-jpg/
Linda Pamminger (c)http://wearecycling.webnode.at/album/fotos1/sam-1284-jpg/

Anfang Juni schlugen sie den Weg in den Osten ein. Die Satteltaschen waren gefüllt, die Beine trainiert, die Strecke im Kopf. Von Wien nach Bangkok mit dem Fahhrad war nun Realität. Österreich ließen die beiden am Donauradweg schnell hinter sich. Den weiteren Verlauf könnt ihr in der erstellten Planungsübersicht auf ihrer Homepage ansehen:

unsere geplante Route nach BKK auf einer größeren Karte anzeigen (c)http://wearecycling.webnode.at/route/

Ohne die beiden Dinger geht gar nix (c)http://wearecycling.webnode.at/album/fotos1/sam-1408-jpg/
Ohne die beiden Dinger geht gar nix (c)http://wearecycling.webnode.at/album/fotos1/sam-1408-jpg/
Energie haben sie genug (c)http://wearecycling.webnode.at/album/fotos1/sam-1207-jpg/
Energie haben sie genug (c)http://wearecycling.webnode.at/album/fotos1/sam-1207-jpg/

Die mitunter sehr abenteuerliche Reise brachte sie nicht nur in eine kasachische Zeitung, auch die Oberösterreichischen Nachrichten berichteten vor wenigen Tagen von ihrer Radtour. In ihrem Online-Blog könnt ihr über die Tour nachlesen. Von Melonen ohne Ende, Radfahren im Schatten des Pamir-Gebirges und „meyo“ ist hier die Rede. Derzeit befinden sie sich in Laos, werden aber bald die Grenze zu Thailand überqueren. Bangkok ist somit nur mehr ein paar Radumdrehungen entfernt. Alles Gute auf eurer weiteren Fahrt!

http://wearecycling.webnode.at/

Ein Gedanke zu „Mit dem Fahrrad nach Bangkok

Schreibe einen Kommentar