Weitwander-Neuheiten im Buchregal – Februar 2015

Buch des Monats

Burgenländischer Mariazellerweg in „Pilgerwege nach Mariazell – Ost+Nord“

pilgerwegeostBuchinfo: Nach alter Tradition führen die sieben Mariazellerwege aus allen Himmelsrichtungen sternförmig zum berühmtesten Gnadenort Österreichs und einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte Europas. Auf uralten Pilgerpfaden durchstreift der Wanderer nicht nur die Vielfalt der landschaftlichen Schönheiten Österreichs, sondern begegnet auch zahlreichen bedeutenden Kulturdenkmälern. Als Weitwanderwegesystem – die vollständige Durchwanderung wird mit 1.400 km gewertet – sind die Mariazellerwege 06 auch für Familien und Senioren gut geeignet, angemessene Tagestouren vorausgesetzt. Die Mariazellerweg-Pioniere Erika und Fritz Käfer haben mit ihrem zweibändigen Führer, der nunmehr in völlig neu bearbeiteter Ausgabe vorliegt, einen unverzichtbaren Begleiter für jeden Wanderer und Pilger geschaffen.
Mein Fazit: Neues Design, gleicher Inhalt. Natürlich wurde der Inhalt von der Vorgängerversion nicht 1:1 übernommen, denn vor allem bei den Unterkünften hat sich meist etwas verändert. Doch im Grunde hat sich optisch im Inneren nichts getan. Die Karten sind im Maßstab 1:200.000 abgedruckt, Fotos sucht man vergeblich. Schade, denn einige unbeschriebene Seiten bzw. Teile von Seiten hätten gut und gerne als Platzhalter für die eine oder andere Ablichtung herhalten können. Warum man das Buchformat von handlicher, hosentaschenfreundlicher Größe um drei Zentimeter auf ein unpraktischeres Format vergrößerte, kann ich mir nur aufgrund der größeren Schriftart bei gleichbleibender Seitenanzahl erklären. Wohl auch ein Indiz, dass das Publikum der Mariazellerwege immer älter wird? 😉
Dennoch ist die Neuauflage noch immer das Standardwerk für die Begehung der Mariazellerwege, denn keine andere Literatur beschreibt u.a. den Burgenländischen Mariazellerweg, welchen ich selbst mit der vorherigen Auflage gegangen bin und auch weiterempfehlen kann.

Ich vergebe 6 von 10 Mariazeller Lebkuchen.

Auflage 2015, 144 Seiten, Erika & Fritz Käfer, ISBN-13: 978-3-7012-0192-1, Styria Books
zur Verlagshomepage
zum freytag & berndt Webshop

Weitwanderbücher

Pilgerwege nach Mariazell – West+Süd

pilgerwegewestBuchinfo: Nach alter Tradition führen die sieben Mariazellerwege aus allen Himmelsrichtungen sternförmig zum berühmtesten Gnadenort Österreichs und einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte Europas. Auf uralten Pilgerpfaden durchstreift der Wanderer nicht nur die Vielfalt der landschaftlichen Schönheiten Österreichs, sondern begegnet auch zahlreichen bedeutenden Kulturdenkmälern. Als Weitwanderwegesystem – die vollständige Durchwanderung wird mit 1.400 km gewertet – sind die Mariazellerwege 06 auch für Familien und Senioren gut geeignet, angemessene Tagestouren vorausgesetzt. Die Mariazellerweg-Pioniere Erika und Fritz Käfer haben mit ihrem zweibändigen Führer, der nunmehr in völlig neu bearbeiteter Ausgabe vorliegt, einen unverzichtbaren Begleiter für jeden Wanderer und Pilger geschaffen.
Mein Fazit: Bei der Buchinfo wurde zwischen den beiden Büchern nicht viel unterschieden, doch beschreiben sie gänzlich andere Wege. Das oben schon beschriebene Buch fasst die Mariazellerwege aus Wien, Niederösterreich und Burgenland zusammen, während das hier erwähnte Buch mit dem Untertitel „West + Süd“ den Kärntner, Steirischen, Salzburger und Oberösterreichischen Mariazellerweg beschreibt. Gleiches vom Format und vom Inhalt her gilt auch für dieses Exemplar. Wiederum ein Standardwerk, welches die beiden Weitwandermenschen Erika und Fritz Käfer der Sektion Weitwanderer vom Alpenverein neu auf den Markt gebracht haben.

Ich vergebe 6 von 10 Mariazeller Kräuterschnäpsen.

Auflage 2015, 204 Seiten, Erika & Fritz Käfer, ISBN-13: 978-3-7012-0193-8, Styria Books
zur Verlagshomepage
zum freytag & berndt Homepage

Wales Coast Path

walescoastpathBuchinfo: A single guidebook to walking the whole Wales Coast Path – 1400km (870 miles) the length of Wales from Chester to Chepstow, including Anglesey, described in 57 stages. The route passes through the Snowdonia and Pembrokeshire National Parks and many AONBs and can be linked with the Offa’s Dyke Path for a complete circuit of Wales.
Mein Fazit: Das einzige Buch, welches den relativ neuen Wales Coast Path in seiner kompletten Länge beschreibt, hat Cicerone Press auf den Markt geworfen. Der englische Weitwanderguru Paddy Dillon hat die Federführung übernommen und versorgt angehende Wandermenschen mit allen notwendigen Informationen auf geballten 368 Seiten, denn ja, 1.400km brauchen Platz.
Man wandert am Wales Coast Path an der gesamten Küste entlang und könnte mit dem Offa’s Dyke Path, an der Grenze zu Wales und England, eine 360°-Rundtour rund um Wales in Angriff nehmen.

Ich vergebe 10 von 10 unaussprechlicher Ortsnamen.

1. Auflage 2015, 368 Seiten, Paddy Dillon, ISBN-13: 9781852847425, Cicerone
zur Verlagshomepage

Two Moors Way

twomoorsBuchinfo: The Two Moors Way is a long-distance walking route between Ivybridge on the southern edge of Dartmoor and Lynmouth on the north coast of Exmoor. It has a total length of 102 miles (163km), making it an ideal week’s walk. The Way links Dartmoor and Exmoor National Parks and passes through varied terrain: high moorland, wooded valleys, and unspoilt rural scenery with a remote and tranquil feel.
These maps are a leap forward in technical excellence. They are tough, durable, light and 100% waterproof – virtually indestructible in normal use. They are light to carry, and compact – not the great bulky package you get with a laminated map. The map is detailed, with the routes clearly marked.
Mein Fazit: Ich persönlich finde die Weitwanderkarten von Harvey Maps äußerst sympathisch. Die praktische und vor allem reißfeste Faltung mit kompakten Infos und genauen Karten ist das ideale Werkzeuge für all jene Menschen, die keine „biegen Sie rechts ab“-Beschreibungen brauchen.

Ich vergebe 8 von 10 Moorleichen.

1. Auflage 2015, Faltkarte, ISBN-13: 9781852847425, Harvey Maps
zur Verlagshomepage

Heidschnuckenweg

heidschnuckBuchinfo: Die Lüneburger Heide, das größte zusammenhängende Heidegebiet Mitteleuropas, ist aufgrund ihrer einzigartigen Landschaft ein bedeutender Tourismusschwerpunkt im Norden der Republik. Allein im Kern des Gebietes, im 234 km² großen Naturschutzgebiet Lüneburger Heide um den Wilseder Berg, werden jährlich mehr als vier Millionen Besucher gezählt. Viele davon erkunden die Heide auf eigenen Füßen.
So kann es nicht verwundern, dass zahlreiche Wanderwege das Gebiet erschließen, darunter auch einige Fernwanderwege. Jüngster Fernwanderweg durch die Heide ist der 223 km lange Heidschnuckenweg. Der erst 2012 eingeweihte, vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Qualitätswanderweg hat es in kürzester Zeit bereits unter die Top 10 der deutschen Fernwanderwege geschafft. Er verläuft von Hamburg im Norden bis nach Celle im Süden durch die schönsten und spannendsten Regionen der Lüneburger Heide.
Mein Fazit: Im Jahr 2014 durchstreiften wir die Lüneburger Heide auf unserem Trip durch Deutschland und ich habe diese Region äußerst positiv in Erinnerung. Dabei wusste ich noch gar nichts von einem Heidschnuckenweg, welcher sich von Hamburg durch die Heide nach Celle hinunterschlängelt.
Eine anspruchsvolle Wandertour sieht anders aus, eine landschaftlich einzigartige Tour aber genauso wie der Heidschnuckenweg. Dank dem Conrad Stein Verlag wird die Begehung dieses Weitwanderweges in 18 Etappen sehr einfach gemacht, denn alle notwendigen Informationen findet man im sehr exakt beschriebenen Weitwanderbuch von Hartmut und Friederike Engel.

Ich vergebe 9 von 10 Naturschutzgebieten.

1. Auflage 2015, 191 Seiten, Hartmut & Friederike Engel, ISBN-13: 978-3-86686-448-1, Conrad Stein Verlag
zur Verlagshomepage
zum freytag & berndt Webshop

Camino de Santiago

caminoguideBuchinfo: 288 pages paperback in full colour including: Overview route planner, 33 daily stage maps showing optional routes, 33 contour guides, list of pilgrim hostels and alternative accommodation, 14 Town plans, practical notes on preparation including, equipment and clothing checklist, dictionary with basic pilgrim phrases and historical notes and places of special interest.
In addition to the physical route there are pointers to the mystical path with inspirational quotations space for personal reflections and a self-assessment questionnaire to help prepare for the inner journey.
All this designed to fit easily into your pocket. The guide is now smaller than previous editions and designed to fit easily into your pocket measuring only 12 cm x 19 cm and weighing a mere 287 grams.
Mein Fazit: Das, was die Mariazellerwege von Styria an Größe zugenommen haben, das haben die englischsprachigen Camino Guides von John Brierley abgenommen. In etwas praktischerem Format, dafür mit kleinerer Schrift, wagt man einen Schritt nach vorne, welcher hoffentlich bei den Wandermenschen gut ankommt. Jedenfalls ist dies die aktualisierte Fassung des englischen Klassikers zum Camino Francés von St. Jean Pied de Port nach Santiago.

Ich vergebe 8 von 10 Sonnenbränden auf der Wade.

Auflage 2015, 228 Seiten, John Brierley, ISBN-13: 9781844096497, Camino Guides
zur Verlagshomepage

Camino de Santiago Maps

caminomapsBuchinfo: A complete set of pilgrim maps, contour guides and town plans for the 33 stages of the French Way camino francés from St. Jean Pied de Port to Santiago. All this packed into one handy pocket-size edition.
Mein Fazit: Wer den Jakobsweg etwas einfacher gestalten möchte und sich nicht von vorgegebenen Sätzen nach Santiago navigieren lassen will, der kann auf die Kartensammlung von John Brierley zurückgreifen. Die Legendenbeschreibung erfolgt nun achtsprachig und versorgt auch das niederländische und polnische Jakobsweg-Publikum mit allen notwendigen Infos zu den Wanderkarten. Aber Achtung, der Weg von Santiago nach Finisterre ist in diesem Kartenatlas nicht zu finden.

Ich vergebe 8 von 10 gelben Wegweisern.

Auflage 2015, 96 Seiten, John Brierley, ISBN-13: 9781844096541, Camino Guides
zur Verlagshomepage

Peru’s Cordilleras Blanca & Huayhuash

peruBuchinfo: The Cordilleras Blanca and Huayhuash boast some of the most spectacular scenery in the Andes, and some of the most accessible high altitude trekking and cycling in the world. Perfect pyramidal peaks, gargantuan ice falls and turquoise alpine lakes are all easily reached from Huaraz, the region’s capital and centre of tourist comforts. This practical guide contains 50 detailed route maps and descriptions covering 20 hiking trails and 30 days of paved and dirt road cycle touring.
Mein Fazit: Peru zählt zu meinen absoluten Must-Visit-Countries und genauso verhält sich meine Begeisterung zu jeglicher Literatur über dieses Land und aus diesem Land. Trailblazer wirft sich mit dem neuen Trekking- und Biking-Guide in zwei klassische Hochgebirgsgebiete in Peru: der Cordillera Blanca und Cordillera Huayhuash. Für Trekking-LiebhaberInnen werden klassische Routen wie Huayhuash-Runde und die Tour zum Alpamayo-Basecamp empfohlen, aber auch sehr einsame Gegenden werden nicht ausgelassen.

Ich vergebe 8 von 10 Alpakas.

1. Auflage 2015, 256 Seiten, Neil & Harriet Pike, ISBN-13: 978-1-905864-63-8, Trailblazer
zur Verlagshomepage

Die schönsten Berg- und Wandertouren am Lago di Como

comoBuchinfo: Der Comer See ist mit seiner abwechslungsreichen Landschaft einer der schönsten Seen des Alpenraums, darüber gibt es keinen Zweifel. Er bietet seinen Besuchern sehr viel Spielraum in Sachen Freizeitgestaltung, so dass die Bergwelt zwar gelobt aber noch wenig genutzt wird. Für die meisten sind die Comenser Berge nur Statisten für ein – zugegeben – atemberaubendes Landschaftsbild. Dort hinauf, die Berge und ihre Faszination kennenlernen, sich anstrengen, unglaubliche Ausblicke genießen, für immer mehr Besucher eine willkommene und lohnende Urlaubsvariante fernab von den großen Touristenströmen.
Dieser Wanderführer richtet sich auch nicht in erster Linie an die naturverbundenen Bergprofi s, die nicht früh genug morgens zum Berg aufbrechen können, und schon gar keinen Wanderführer brauchen. Nein! Er ist vielmehr an die Urlauber gerichtet, die bisher die bergige Natur gemieden haben wie die Katze das Wasser. Er soll Mut machen, die Bergwelt hier am Comer See zu erkunden, die traumhaften Ausblicke zu entdecken und dabei die Natur, so wie sie hier ist, nämlich in allen Belangen beeindruckend und unvergleichlich, kennenzulernen. kennen zulernen.
Mein Fazit: Klein, aber fein. So die bisherigen Veröffentlichungen aus dem Zwischenräume Verlag, welcher sich vor allem rund um die norditalienischen Seen breit gemacht hat. Brandneu ist der Wanderführer für den Comer See, welcher nicht nur Tagestouren aufweisen kann, sondern auch einige Mehrtagestouren beschreibt. Untermalt mit topographischen Kartenausschnitten der Kompass-Wanderkarte und übersichtlichen Informationen kann das Buch absolut als Konkurrenz zu renommierten Wanderverlagen angesehen werden.

Ich vergebe 9 von 10 Panoramablicken.

1. Auflage 2015, 224 Seiten, ISBN-13: 978-3-943663-08-2, Zwischenräume Verlag
zur Verlagshomepage

Die schottischen Highlands

schottischBuchinfo: Dieser Wanderführer erschließt auf ausgewählten Routen die Naturschönheiten der schottischen Highlands mitsamt der Insel Skye.
Die schottischen Highlands gehören zu den attraktivsten Wandergebieten Europas: Sanfte Buchten und grüne Hügel an der Westküste bei Oban; großartige Bergpanoramen am Ben Nevis (1344 m), dem höchsten Berg Schottlands; spektakuläre Felsnadeln auf der Wolkeninsel Skye, die als schönste Wanderregion Großbritanniens gilt; wilde Moore und Seen in Assynt, dem einsamen Nordwesten; Wälder und Hochplateaus im Cairngorm-Gebirge; aussichtsreiche Berge in den touristisch gut erschlossenen Trossachs. Und als Zugabe: eine Weitwanderung von Küste zu Küste auf dem 117 km langen Great Glen Way zwischen Fort William und der Highlands-Hauptstadt Inverness.
Mein Fazit: Man merkt, dass das Hauptbusiness von Reise Know-How die Sparte der Reiseführer abdeckt, denn so viel Reiseinformation und allgemeine Tipps für eine Region findet man in keinem anderen Wanderbuch. Für alle Schwierigkeitsgrade und Anforderungsprofile sind Touren im Buch zu finden und auch Weitwandermenschen kommen dank der Beschreibung des Great Glen Way auf ihre Kosten.

Ich vergebe 9 von 10 „Es kann nur einen geben“-Sprüche.

3. Auflage 2015, 372 Seiten, John Sykes, ISBN-13: 978-3-8317-2627-1, Reise Know-How
zur Verlagshomepage
zum freytag & berndt Webshop

Rund ums Wandern

Portugal Nord

portugalnordBuchinfo: Der Wanderführer deckt ein recht großes Gebiet im Norden Portugals ab. Besonders schöne Wanderungen lassen sich in Portugals einzigem Nationalpark Peneda-Gerês ganz im Nordwesten, an der Grenze zu Galicien, oder in einem der fünf Naturparks der Region unternehmen. Die Tourenauswahl umfasst leichte bis anspruchsvolle Touren, kurze Spaziergänge wie auch Tageswanderungen. Dabei erschließen sich den Wanderern ganz unterschiedliche Landschaften: die Küstenregion rund um Esposende, einsame Hochflächen und anspruchsvolle Gebirgsregionen. Auch auf den höchsten Berg auf Portugals Festland, den 1.993 Meter hohen Torre in der Serra da Estrela, führen abwechslungsreiche Touren.
Jeder Tourenvorschlag in diesem Wanderführer verfügt über eine zuverlässig Wegbeschreibung, einen Kartenausschnitt mit eingezeichnetem Wegverlauf und ein aussagekräftiges Höhenprofil. Eine farbige Schwierigkeitsbewertung erleichtert die Auswahl. Ein übersichtlicher Tourensteckbrief informiert bei jeder Tour übersichtlich über Anforderung, Ausgangspunkt, Einkehrmöglichkeiten, Varianten und vieles mehr. GPS-Tracks stehen zum Download bereit.
Mein Fazit: Ich sage zu mir selbst: „Endlich ein Wanderführer für den Norden Portugals“. Doch finde ich in diesem Buch keine beschriebenen Mehrtagestouren, aber dafür mehr Information zu Weitwanderwegen als ich vermutet hatte. Denn auf knapp 1,5 Seiten werden alle schon eröffneten und geplanten Weitwanderwege der Region aufgelistet, namentlich erwähnt und kurz beschrieben. Für eine weitere Planung also durchaus hilfreich.
Doch was meiner Meinung nach dem Buch das Sahnehäubchen aufsetzt: die Beschreibung einer Wanderung auf den höchsten Berg des portugiesischen Festlandes, dem Torre in der Serra de Estrela. Nicht unwichtig für die Europäischen Landeshöhepunkte. 😉

Ich vergebe 9 von 10 Rotweinen.

1. Auflage 2015, 176 Seiten, Franz Halbartschlager & Gerhard Ruß, ISBN-13: 978-3-7633-4379-9, Bergverlag Rother
zur Verlagshomepage
zum freytag & berndt Webshop

WK 075 – Nördliches Waldviertel

waldviertelBuchinfo: Aufgrund der übersichtlichen und detailgetreuen, digitalen Kartographie sowie der ideal gewählten Maßstäbe sind freytag & berndt Wanderkarten der perfekte Begleiter beim Wandern und Bergsteigen. Sie werden regelmäßig überarbeitet und enthalten aktualisierte Informationen zu Wanderwegen, Rad- und Mountainbikestrecken, Hütten, Naturdenkmälern, kulturellen Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen.
Besondere Wander-Themenwege: Niederösterreichischer Landesrundwanderweg, Grasel Wege, Der Weg entlang der Lainsitz, Kuenringerweg, Thayaquellenweg, Robert-Hamerling-Weg, Thayatalweg, Thaya-Kamp-Weg, Nepomukweg, Thaya-Taffa-Wild-Rundweg, Christopherusweg, Walther von der Vogelweide-Marathon, Nordwaldkammweg, Wanderung Naturpark Dobersberg, Bandlkramer-Rundwanderweg.
Mein Fazit: Freytag & Berndt-WanderkartenkennerInnen werden nun etwas verdutzt aus der Wäsche blicken. Nördliches Waldviertel und WK 075? Was? Das ist doch die 010er! Das war die 010er. Denn im heurigen Frühjahr wird ein weißer Fleck in der freytag & berndt Wanderkartenübersicht verschwinden. Die Region rund um den Nebelstein erhält nun endlich wieder eine eigene Wanderkarte und wird vor allem bei vielen Weitwandermenschen mit Freude angenommen werden, davon gehe ich aus. Auch wenn die neue Karte die Nummer 076 tragen wird, die hier beschriebene 075er schließt an die 076er an und grenzt südlich an den Nebelstein, an welchen es von Weitwanderwegen nur so wimmelt.
Im Gegensatz zur 010er wurde der Blattschnitt sehr stark nach Westen erweitert und deckt nun auch Harbach und große Teile auf tschechischer Seite ab. So ist die gesamte Wegstrecke vom Weg entlang der Lainsitz vom Nebelstein nach Trebon abgebildert, auch erkennt man große Strecken vom Nordwaldkammweg II und III.

Ich vergebe 10 von 10 Wackelsteinen.

1. Auflage 2015, Faltkarte, ISBN-13: 9783707915556, freytag & berndt
zur Verlagshomepage und zum Webshop

Das OpenStreetMap-Handbuch

openstreetmapBuchinfo: OpenStreetMap (oder kurz: OSM) ist ein einzigartiges internationales Projekt mit dem Ziel, eine freie Weltkarte zu erschaffen, die genauer und aktueller ist als jede andere und von allen Menschen auf der Erde lizenzkostenfrei genutzt und auch beliebig weiterverarbeitet werden kann. Fast zwei Millionen sogenannte „Mapper“ tragen bereits mit ihrem Fachwissen und ihrer Ortskenntnis zu der Erweiterung und Aktualisierung des Kartenmaterials bei und erfassen per GPS zusätzliche Daten.
Dieses Buch lädt ein, sich selbst als Mapper anzumelden und neue Informationen zu OpenStreetMap beizutragen. Dazu werden in zahlreichen Anwendungsbeispielen die wichtigen Handgriffe im Umgang mit den verschiedenen OpenStreet-Map-Editoren und Datenbanktools vermittelt. Anhand eines überschaubaren Projektgebiets zeigt das Buch, was in Open-StreetMap-Karten alles möglich ist.
Mein Fazit: Als oftmaliger Benutzer und Liebhaber der OpenStreetMap, welche ich auch für die Übersicht der Weitwanderwege verwende, kommt mir dieses Buch gerade recht. Denn ich hatte mir schon Gedanken über eine weitere Nutzung gemacht und bevor ich mich nun durch die Foren kämpfe und die für mich notwendigen Informationen irgendwie herauspicke, schlage ich einfach in dem neuen Handbuch nach und finde sofort alles was ich brauche. Ich möchte zwar nicht sagen, dass das Buch ein „Muss“ ist, aber für OSM-BenutzerInnen dürfte es durchaus zutreffen.

Ich vergebe 9 von 10 offenen Lizenzen.

1. Auflage 2015, 236 Seiten, Walter Immler, ISBN-13: 978-3-645-60319-5, Franzis
zur Verlagshomepage

Kraftorte im Schwarzwald

schwarzwaldBuchinfo: Der Mythos des wilden Schwarzwaldes ist bis heute ungebrochen. Im Norden prägen hohe Tannenwälder das Landschaftsbild. Dschungelpfade winden sich durch wilden Bannwald, unheimlich leuchten die Moorseen im Sonnenlicht, Wasserfälle rauschen durch tiefe Schluchten, im Winter fegen eisige Stürme über den Gipfel der Hornisgrinde.
Mit ihren eindrucksvollen Landschaftsschilderungen zeigt Birgit-Cathrin Duval nicht nur neue und längst vergessene Pfade durch den nördlichen Schwarzwald und den neuen Nationalpark, sondern erzählt auch die fantasievollen Geschichten und geheimnisvollen Sagen aus alten Zeiten.Sie zeigt Wege zu stillen Karseen, pittoresken Burgruinen,sprudelnden Quellen und Bachläufen, einsamen Wäldern und majestätischen Berggipfeln. Ihre anschaulichen Erzählungen machen die Urkräfte der Natur und die wesentlichen Elemente des Lebens spür- und erlebbar und geben so neue Kraft und Stärke für den Alltag.
Mein Fazit: DIe international bekannte Reisejournalisitin Birgit-Cathrin Duval hat ihre Heimat mystisch erkundet. Die Tatsache, dass keine einzige Karte im Buch zu finden ist, lässt auf den ersten Blick vermuten, dass wir es hier mit keinem klassischen Wanderführer zu tun haben. Ist es auch nicht, denn es ist viel mehr.
Die flüssig zu lesenden und sehr informativen Texte werden nur von wunderbaren Fotografien unterbrochen, passend zur Thematik findet sich auch ein Bericht über das „Achtsame Wandern“ am Ende des Buches. Das Buch macht sofort Lust auf eine Wandertour und sollte das Wetter mal fürchterlich sein, wird einfach in der warmen Stube darin geblättert.

Ich vergebe 10 von 10 mystischen Wäldern.

1. Auflage 2014, 224 Seiten, Birgit-Cathrin Duval. ISBN-13: 9783886273713, Oertel+Spörer
zur Verlagshomepage

Hinweis
Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Dies ist eine Auflistung von Weitwanderbüchern und -karten, die mir in den letzten Wochen besonders ins Auge gestochen sind. Informationen zu Seitenzahlen, ISBN-Nummern, Coverfotos und Buchbeschreibungen wurden von den jeweiligen Verlagseiten entnommen und ergänzt.
Die meisten dieser Bücher sind in der Reisebuchhandlung freytag & berndt, Wallnerstraße 3, 1010 Wien, www.freytagberndt.at, outdoor@freytagberndt.at, erhältlich.

Hast du noch andere Literaturtipps für mich? Du bist an weiteren Informationen interessiert? Du möchtest deine Meinung zu einem Buch abgeben? Hinterlasse hier einfach ein Kommentar.

Ein Gedanke zu „Weitwander-Neuheiten im Buchregal – Februar 2015

  1. Also solange nicht ein Layouter von Kompass zu f&b überläuft, wird zumindest ein Weitwanderer weniger zur begeisterten Anhängerschar zu zählen sein.

Schreibe einen Kommentar