Weitwander-Neuheiten im Buchregal – Juli 2014

Die letzten Monate glichen einem Selbstfindungsprozess in Sachen „was-stell-ich-online“. Natürlich, es gab einige Weitwanderwege, die endlich „online“ gehen sollten, es gab einige Bergtouren, die endlich veröffentlicht werden sollten. Doch vor allem die Arbeit am Werk „WIEN GEHT WEIT“ und die infrastrukturellen Veränderungen auf meiner privaten, realen Lebensebene haben mich dazu gezwungen, mehr oder minder nur das Notwendigste auf gehlebt.at zu veröffentlichen. Da blieb wenig Zeit für Allgemeines.
Ende Jänner veröffentlichte ich die erste Zusammenfassung von Neuheiten für Wandermenschen. Die Bandbreite war sehr groß und erstreckte sich von normalen Wanderführern, zu Hochtouren- und Weitwanderbüchern, Kletterbüchern, Kartenmaterial und Erzählungen. Ende Februar folgte die zweite Zusammenfassung und ließ schon so etwas wie eine Serie erkennen – doch Ende März war weder Zeit noch Muse dafür vorhanden.
Die Wochen und Monate vergingen, die Zeit kam wieder retour und mit ihr auch die Motivation. Und nun…nach monatelanger Wartezeit und dem festen Gedanken, eine Neuheiten-Serie zu etablieren, erscheint nun wieder eine Information zu Neuheiten im Buchregal – doch diesmal nur mehr rein speziell für Weitwanderwege und Trekkingtouren. Schluss mit den Tageswanderungen und Klettertopos – es geht hier jetzt nur um Weitwanderwege. Wer es also in Zukunft weit bringen will, sollte nun jeden 18. im Monat hier vorbeiblicken und sich die Neuheiten am Weitwandersektor zu Gemüte führen.

Buch des Monats

Wales: Anglesey Coastal Path – Conrad Stein

978-3-86686-400-9_1Wir starten erfrischend in die Zusammenfassung mit einem Weg an der Irischen See. Von allen hier präsentierten Büchern und deren Wegen, kann ich den Weg rund um die Insel Anglesey nordwestlich von Bangor als Geheimtipp kennzeichnen. Abseits der touristischen Pfade stets in Küstennähe durchquert man Ortschaften mit klingenden Namen wie „Holyhead“ oder „Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch“.
Wie in Conrad Stein Büchern üblich findet man alle notwenigen Informationen zur Begehung des Weges im Buch, das Kartenmaterial im Maßstab 1:75.000 ist in diesem Fall aufgrund der wenigen Höhenunterschiede vollkommen ausreichend. Das mystische Drumherum des Weges mit keltischen Plätzen und alten Grabstätten sowie das naturbelassene Küstengebiet stehen in Kontrast zu vielen „ausgetretenen“ Weitwanderwegen in Europa – und das gefällt mir.
Daher auch die Auszeichnung „Weg des Monats„.

1.Auflage 2014, 160 Seiten, Anna Regeniter, ISBN-13: 978-3-86686-400-9, Conrad Stein
zur Homepage

Weitwanderbücher

John Muir Trail – Wilderness Press

john_muir_trailWir wechseln nun in die USA, genauer gesagt nach Kalifornien. Ein Weg überzieht die Sierra Nevada auf einer Länge von über 350km, ist großteils Teil des Pacific Crest Trail, ist aber als eigenständiger Weitwanderweg in den USA anerkannt und geschätzt: der John Muir Trail. John Muir (geb. 1838 in Schottland, gest. 1914 in Los Angeles) war Naturforscher und Naturschützer und einer der einflussreichsten Wissenschaftler seiner Zeit. Das englischsprachige Buch von Wilderness Edition ist klassisch amerikanisch aufgebaut: schwarz/weiß, nur ganz wenig Farbe, das Wichtigste in kompakter Form. Hervorzuheben ist das topographische Kartenmaterial im Wanderkartenmaßstab, welches die Orientierung um einiges erleichtert.

5. Auflage 2014, 286 Seiten, Elizabeth Wenk, ISBN-13: 978-0-89997-736-2, Wilderness Press
zur Homepage

The A.T. Guide 2014 – A.T. Guide

13897494912991195061349Ein weiterer Weitwanderweg in den USA folgt auf den John Muir Trail: der Appalachian Trail. Mit seinen 3.500km Weglänge ist der AT zehn Mal länger als der JMT (Amerikaner kürzen ab), das Buch zum AT von A.T. Guide ist jedoch dünner als von Wilderness Press. Der AT verläuft im Osten der USA, startet in Georgia und überquert die Appalachian Mountains im Nordosten nach Maine. In diesem englischsprachigen Buch findet sich das Allernotwendigste, wirklich nur das Allernotwendigste um den AT zu bestreiten. Bilder? No. Fließtext? No. Alle Informationen in Stichworten, mit Kartenskizzen und Höhenprofilen um ein Abenteuer seinesgleichen zu erleben? Yes.

2014, 244 Seiten, ISBN-13: 978-0-98298-084-2, A.T. Guide
zur Homepage

GR 20 Corsica – Cicerone Press

635_FCWir bleiben der englischen Sprache treu, verlassen aber den amerikanischen Kontinent und wenden uns nun der Geburtsinsel von Napoleon Bonaparte zu. Das Hochgebirge im Meer besitzt mit dem 170km langen Weitwanderweg GR 20 einen der bekanntesten Weitwanderwege Europas. Das neue Buch von Cicerone Press beschreibt den Weg mit allen seinen Facetten und Hindernissen äußerst präzise. Eine gute Alternative zu anderen GR20-Weitwanderbüchern.

3.Auflage 2014, 240 Seiten, Paddy Dillon, ISBN-13: 978-1-85284-635-0, Cicerone Press
zur Homepage

The GR11 Trail – Cicerone Press

725_FCVon der französischen Insel im Mittelmeer wechseln wir in das nächste Hochgebirge. Auf der spanischen Seite der Pyrenäen findet sich ein bekannter Weg, der GR 11, der wie sein französischer Nachbar GR 10 von der Atlantikküste zum Mittelmeer führt. Topographische Karten entlang dem Weg erleichtern die Orientierung und Planung, Tipps und Informationen zur Wegbegehung und zu Unterkünften sind ausreichend vorhanden und brandaktuell. Ein sehr gut gestaltetes und informatives Buch für einen wunderschönen Weg entlang der Pyrenäen.

5.Auflage 2014, 272 Seiten, Brian Johnson, ISBN-13: 978-1-85284-725-8, Cicerone Press
zur Homepage

Welterbesteig Wachau – Esterbauer

WF-WELT_u1Brandneu im Buchregal findet sich der Wanderführer vom Verlag Esterbauer zum Welterbesteig in der Wachau. Auf wunderschönen 180km langen Weinterrassen- und Waldwegen umrundert man die Wachau von Krems nach Melk und lernt dabei zwei unterschiedliche Donauseiten kennen. Die linke Seite (in Flussrichtung gesehen) kann mit dem 960m hohen Jauerling den Höhepunkt des Welterbesteiges anbieten. In den mediterran amutenden Dörfern kann man sich auf den Sonnenterrassen gemütlich ein Gläschen Wein einschenken lassen, kurz nachdem man zu Fuß die Weinterrassen durchquert hat. Auf der gegenüberliegenden Uferseite erwartet einem mit dem Dunkelsteinerwald ein abwechslungsreiches Waldgebiet. Im Buch finden sich Detailkarten im Maßstab 1:35.000, mit denen die Orientierung am Weg kein Problem darstellen sollte. Die Wegbeschreibung ist in Esterbauer-Manier nicht im Fließtext verfasst, sondern leitet den Wandersmensch vom wichtigen zum nächsten wichtigen Punkt. Ein eigenes Unterkunftsverzeichnis findet sich im hinteren Teil des Buches.

1. Auflage 2014, 160 Seiten, ISBN-13: 978-3-85000-610-1, Esterbauer
zur Homepage

Via Sacra & Wiener Wallfahrerweg – Esterbauer

WF-VSAC_u1Die erste Auflage war im wahrsten Sinn ein Renner. Nur kurz war das Buch nicht mehr lieferbar, die etwas umgestaltete Neuauflage freut Pilger- und Wandersmensch. Das Buch zur Via Sacra und zum Wiener Wallfahrerweg ist die einzige Beschreibung, die wohl alle Wegvarianten von Wien nach Mariazell beschreibt. Der Weggestaltung sind Tür und Tor geöffnet. Die Detailkarten im Maßstab 1:35.000 sind für die Begehung des Weges ausreichend, Unterkünfte und Wegbeschreibungen sind am neuesten Stand gebracht.

2.Auflage 2014, 160 Seiten, ISBN-13: 978-3-85000-591-3, Esterbauer
zur Homepage

Quer durch die Julischen Alpen – Rotpunktverlag

showcoverDer Rotpunktverlag ist bekannt für liebevoll herausgearbeitete Bücher, die Gebirgslandschaften in ihrer ganzen kulturellen und naturbelassenen Form ausführlich beschreiben und Lust auf mehr machen. Das Buch „Quer durch die Julischen Alpen“ bestätigt das und ist nicht nur etwas für Menschen die Tageswanderungen gewöhnt sind, sondern die auch gerne mal ein bisschen länger unterwegs sind. Zehn Mehrtagestouren rund um Triglav und Soča-Tal laden ein, die spezielle Bergregion näher kennen und lieben zu lernen.

1.Auflage 2014, 304 Seiten, Bernhard Herold, Dagmar Kopše, ISBN-13: 978-3-85869-595-6, Rotpunktverlag
zur Homepage

Korsika: Mare e Mare & Sentier de la Transhumance – Conrad Stein

978-3-86686-392-7_1Korsika once again. Nach dem GR20 findet sich ein neues Buch vom Conrad Stein Verlag in den Buchhandlungen: Korsika Mare e Mare & Sentier de la Transhumance. So holprig der Titel klingen mag, so einfach die Erklärung. Mare e Mare (Meer zu Meer) bezeichnet drei Wanderwege zwischen 5 und 11 Tagesetappen von der Ostküste zur Westküste der Insel Korsika. Das Buch ist in klassischem Conrad Stein Design aufgebaut. An praktischen Informationen fehlt es wie immer nicht, die Übersichtskarte gibt Aufschluss über die wichtisten und markantesten Wegpunkte.

1.Auflage 2014, 176 Seiten, Véronique Kämper, ISBN-13: 9783866863927, Conrad Stein
zur Homepage

Spanien: Camino Inglés – Conrad Stein

978-3-86686-458-0_1Kurz, knapp und dünn: der Wanderführer zum Camino Inglés vom Conrad Stein Verlag. Der Camino Inglés liegt zur Gänze in Galicien und verläuft auf einer Länge von 120km von der Hafenstadt Ferrol nach Santiago. Eine Wegvariante startet in A Coruna und mündet nach wenigen Kilometern in den Camino Inglés. Außerdem findet sich in diesem Buch auch die Wegbeschreibung für den Camino nach Finisterre – an das Ende der Welt. Der Camino Inglés ist ob seiner Länge für EinsteigerInnen bestens geeignet, doch auch erfahrene Pilgermenschen werden an dieser durch Atlantikklima geprägten Landschaft ihre Freude haben. Der Jakobsweg-Guru Raimund Joos informiert über alle notwendigen Informationen, die Wegbeschreibung ist äußerst detailliert verfasst und es lässt sich auch das klassische „Joos“-Augenzwinkern beim Lesen erkennen.

1.Auflage 2014, 160 Seiten, Raimund Joos, ISBN-13: 978-3-86686-458-0, Conrad Stein
zur Homepage

Türkei: Lykischer Weg von Fethiye nach Antalya – Conrad Stein Verlag

lykischer_weg_umschlag.cdrDer Lykische Weg in der Türkei hat sich in den letzten Jahren zu einem der „Großen“ entwickelt. Mittlerweile traut sich niemand von den Verlagen, die jemals einen Wanderführer zum Lykischen Weg veröffentlicht haben, keine Neuauflage mehr auf den Markt zu bringen. So auch beim Conrad Stein Verlag, die nun schon in die vierte Auflage mit dem über 500km langen Lykischen Weg starten. Notwendige Informationen sind wie immer vorhanden und am neuesten Stand gebracht, die Karten im Maßstab 1:150.000 dienen zwar nur zur groben Orientierung, dafür können nun bei der Neuauflage GPS-Dateien heruntergeladen werden. Ein Buch, dass man gerne mit auf den Weg nimmt.

4. Auflage 2014, Michael Hennemann, ISBN-13: 978-3-86686-475-7, Conrad Stein Verlag
zur Homepage

Hinweis
Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Dies ist eine Auflistung von Weitwanderbüchern, die mir in den letzten Wochen besonders ins Auge gestochen sind. Informationen zu Seitenzahlen, ISBN-Nummern und Coverfotos wurden von den jeweiligen Verlagseiten entnommen.
Die meisten dieser Bücher (wennn nicht sogar alle) sind in der Reisebuchhandlung freytag & berndt, Wallnerstraße 3, 1010 Wien, www.freytagberndt.at, outdoor@freytagberndt.at, erhältlich.

Außerdem bin ich der Meinung, dass vielmehr gegangen werden sollte.

3 Gedanken zu „Weitwander-Neuheiten im Buchregal – Juli 2014

  1. Mit dem Wenk Buch war ich letztes Jahr am John Muir Trail unterwegs.

    Es bietet wohl jede erdenkliche Information über den Trail. Wenn man allerdings an einer bloßen Wegbeschreibung interessiert ist das Buch reiner Overkill. Und die Campsites findet man auch so, wenn man die Augen ein wenig aufmacht. Hab nach ein paar Tagen nicht mehr reingeschaut und es maximal am Abend zum Zeitvertreib gelesen. (Zur Vorbereitung/Vorfreude ist es aber sehr wertvoll)

    Beim „topographischen Kartenmaterial im Wanderkartenmaßstab“ handelt es sich übrigens um die Tom Harrisson Maps – verkleinert und schwarz-weiss gedruckt! Schon die Originalkarten – übrigens im Maßstab 1:63036! Ein Zoll entspricht einer Meile… – sind nicht sehr genau, vor allem wenn man die ÖK oder AV-Karten gewohnt ist, aber für den JMT sind sie durchaus ausreichend! Querfeldeinabstecher möchte ich damit nicht machen müssen. Bestes Feature: Sie sind auf Plastik gedruckt, halten also auch Regen und Schweiß aus.

Schreibe einen Kommentar