Weitwander-Rückblick März 2017

In meiner Weitwanderwege-Übersicht gab es ein paar Ergänzungen und Neuerungen:
> Der 63 km lange Josefweg zwischen Attersee und Traunsee wurde erst kürzlich feierlich eröffnet und ist schon in der Übersichtskarte zu finden.
> Ein paar Seen mehr passiert der ebenfalls seit 2017 neue 356 km lange BergeSeenTrail im Salzkammergut, ebenfalls schon in der Karte eingezeichnet.
> Nicht neu, aber endlich in der Karte zu finden ist der 123 km lange Grenzpanoramaweg in der Südsteiermark (nahezu ident mit Südalpenweg 03, außer zwischen Leibnitz und Gamlitz).
> Unweit davon schlängelt sich der 94 km lange Südsteirische Höhenweg 560 von Wolfsberg nach Leibnitz, ebenfalls jetzt in der Karte eingezeichnet.

Außerdem darf ich euch mein neues Weitwanderbuch vorstellen: Von Hütte zu Hütte in den Wiener Hausbergen.
85 Schutzhütten, Almhütten und Alpengasthöfe zwischen Wienerwald, Wechsel und Hochkar und 1500 Kilometer Wanderwege erwarten euch in diesem Buch. Tourenvorschläge vorhanden, jedoch ist es so aufgebaut, dass ihr eure Wandertouren selbst planen könnt.
Voraussichtlicher Erscheinungstermin ist Ende April 2017.

 

 

 

 

Weitwanderberichte März 2017

Smeki tauchte in die Wechselvariante am Österreichischen Grenzlandweg 07 zwischen Tauchen und Vorau ein.
> zum Bericht

Mit einem vorhersehbar schlimmen Ende – denn in Vorau geht, fast erwartbar hierzulande, kein öffentlicher Verkehr am Wochenende.


Ebenfalls einen langen Hatscher absolvierte Smeki am Mödlinger Rundwanderweg 448 von Sulz im Wienerwald nach Weissenbach/Triesting.
> zum Bericht

Schöne Wanderung durch den südlichen Wienerwald, gerade richtig für Großstadtleute wie mich, die im nahen Wienerwald nur recht selten unterwegs sind, um ein bißchen die nähere Umgebung zu erkunden.


Bernhard berichtete ebenfalls vom Ostösterreichischen Grenzlandweg 07 zwischen Retz und Hainburg.
> zum Bericht

Ich nehme aus meinen Augenwinkeln eine komplette Wildschweinfamilie wahr, die in etwa zehn Metern Entfernung ein Stück mit mir parallel mitläuft, schließlich aber wieder im Wald verschwindet ohne sich weiter für mich zu interessieren.


Von Pertisau nach Scharnitz über das Karwendel. Fabian fasst eine Mehrtagesetappe seiner Tour am Adlerweg zusammen.
> zum Bericht

Eine landschaftlich ausgesprochen schöne und abwechslungsreiche Tour im Karwendel-Gebirge.


Christof gewährt Einblicke in seine Jakobswegwanderung durch Deutschland, Schweiz und Frankreich.
> zum Fotobericht Deutschland und Schweiz
> zum Fotobericht Frankreich

Wann haben wir aufgehört, auch außerhalb von Ferien und Sonntagen einen Moment abschalten und genießen zu können?


Michael hat ein paar Fotos vom Dolomiten Höhenweg 2 mitgenommen (Bericht auf englisch).
> zum Bericht

The AV 2 is famous for attributes that possess even more allure than a steaming plate of gnocchi.


Katharina berichtet vom GR 221 auf Mallorca.
> zum Tag 1

Man quert auch eine private Plantage, auf Schildern wird in der Deutschen Übersetzung darauf hingewiesen, man möge „Stillschweigen bewahren“.


Jessie lässt uns an ihren Kosten der ersten 6 Monate ihrer Tour nach Nepal teilhaben, sowie berichtet sie weiter über die Durchquerung von Rumänien.
> zu den Kosten
> Tage 122 bis 124
> Tage 125 bis 127

Es musste ganz schnell alles gepackt werden – sodass ich vermutlich meine Unterhose vergessen habe. Echtes Problem, wenn man eh nur zwei im Gepäck hat.


Das Outdoor-Magazin präsentiert ein paar Weitwanderwege auf dem Balkan.
> zum Bericht

Als Faustregel gilt, dort wo man landwirtschaftlichen Betrieb erkennen kann, dürften keine Minen mehr liegen.


Markus berichtet von einer Tour am südlichen Kungsleden in Schweden.
> zu den Berichten

Wir bauten das Zelt direkt daneben auf, um unsere Sachen im Fall von Regen schnell unters Dach bringen zu können und um „bequem“ zu kochen.


Theresa berichtet über den Choquequirao-Trek in Peru.
> zum Bericht

Am Fluss Apurimac querten wir mit der Seilgondel die Uferseite.


Ein lesenswerter Bericht über Respekt und Zeitdruck in der Bergwelt in der Süddeutschen Zeitung, den ich euch nicht vorenthalten will.
> zum Bericht

Früher hatten Bergsteiger Respekt vor dem Berg, heute rennen perfekt ausgerüstete Zeitoptimierer durch den Freizeitpark Alpen.


Dir ist im März ein Bericht aufgefallen, der hier aber fehlt?
Dann schmeiß den Link doch einfach ins Kommentarfenster!

Ein Gedanke zu „Weitwander-Rückblick März 2017

Schreibe einen Kommentar