Weitwander-Rückblick Oktober 2016

Gert hat sich ein wenig im Waldviertel herumgetrieben, auch ein erstes Video seiner Nord-Süd-Tour hat den Weg ins Netz gefunden.
> zum Bericht Kamptalseenweg 620
> zum Video

Nur wenige Schritte nachdem wir den Ort verlassen haben gibt uns die Landschaft das Gefühl, durch die Mitte von Nirgendwo zu wandern. That’s Waldviertel!


Peter hat Ende Oktober bei Rundumadum-Wien teilgenommen, bei der halben G’chicht. 64 Kilometer waren’s trotzdem.
> zum Bericht

Ich habe die letzten 6 Kilometer voller Qualen tatsächlich in 45 Minuten erkämpft. Es ist unbeschreiblich.


Martin hat im Oktober eine dreitägige Hochschwab-Überquerung absolviert.
> zum Bericht

Beim Aufstieg auf den Hochschwab Gipfel zieht es komplett zu. Für die nächsten drei Stunden bleibt das auch so. Zusätzlich frischt der Wind auf und Regen setzt ein. Meine Stimmung ist am Tiefpunkt.


Theresa ging mehrere Tage kreuz und quer über das Dachsteingebirge.
> zum Bericht

Erst auf der Adamekhütte erfuhr ich, dass das sogenannte Notbiwak eigentlich kein Notbiwak, sondern der Sommeraufenthaltsort des eigenbrötlerischen Herrn Horky gewesen war.


Matthias hat sein Projekt OE3000 erfolgreich abgeschlossen.
> zu den nackten Zahlen

Tagesdurchschnitt km netto: 38,46km, Tage an aufhören gedacht: 0, Tage fast an aufhören gedacht: 1-2


Martin hat es von Wien bis nach Monaco geschafft. Gratulation!
> zum ausführlichen Abschlussbericht

Fin!


Hubert berichtet vom Schluchtensteig im Schwarzwald.
> zum Bericht

Leider auch hier noch keine Fernsicht an dem Tag, schade, von hier aus soll man Eignernordwand, Mönch und Jungfrau sehen können.


Fabian war am Malerweg in der Sächsischen Schweiz unterwegs.
> zum Bericht

Nach acht Tagen stehe ich glücklich am Marktplatz von Pirna und lasse mir meinen letzten Stempel ins Tourenbuch setzen.


Ebenfalls malerisch unterwegs war Jörg.
> zu den Berichten vom Malerweg

Am “Steinernen Tisch” angekommen sind wir etwas enttäuscht weil das Gasthaus nicht mehr betrieben wird. Hier hätten wir uns gerne für ein Radler nieder gelassen.


Kathrin hat gesagt, Kathrin macht. Berichte ihrer Tour durch (fast) ganz Großbritannien finden sich in ihrem Blog.
> Pennine Way
> South West Coast Path

Endlose Weite, Schäfchenwolken am Himmel, tiefblaues Wasser, steile Klippen – und ein kleiner Pfad, der sich beharrlich auf genau diesen Klippen entlang schlängelt und sich langsam in der Ferne verliert.


Christof ging von Zuhause weg und erreichte das Ende der Welt am Atlantik.
> zu seinem Abschlussbericht

Wegen des Naturerlebnisses ist man kaum auf dem Camino Frances unterwegs. Es sind die Begegnungen mit Menschen aus aller Herren Länder.


Auf alpsinsight ist ein Bericht zur Via Alta Verzasca im Tessin zu finden (englisch).
> zum Bericht

Essentially, it is a ridge traverse with everything that comes as a result, lots of up and down, slow going, and with difficulty at times.


Gerald berichtet vom weißen Weg der Via Dinarica zwischen Slowenien und Albanien.
> zu den Berichten

Hier auf dem Visevica, mitten in Europa, kann man tatsächlich das Gefühl haben, inmitten einer großen, unberührten Waldwildnis zu sein.


Jessie ist weiter (b)unterwegs nach Nepal, sie befindet sich jetzt in Bulgarien.
> zu den Berichten

Am Abend versuchte ich mich, beim Öffnen einer Dose mit Ananas, noch zu töten: Quatsch, ich schnitt mir nur in den Finger. Ist aber nah dran, oder was meinst du? Das war auch schon das aufregendste Ereignis an diesem Tag.


Dani hat doch nicht etwa die Triple Crown im Visier? Jedenfalls mal den PCT.
> zum Bericht

Die folgenden Wochen bestanden aus begeisterten, durchwachten Nächten, Recherchen auf unzähligen Blogs und Bingeshopping von Reiseführern in Onlinekaufhäusern.

Und sonst so?

Christina vom Tirol-Blog gibt einen kurzen Einblick in die Tirolerische Flucherei.
> zu den Schimpftiraden

Himmelhergottzagramentkruzifixhallelulijalecktsmiamarschscheißglumpverreckts!

Dir ist im Oktober ein Bericht aufgefallen, der hier aber fehlt?
Dann schmeiß den Link doch einfach ins Kommentarfenster.

 

9 Gedanken zu „Weitwander-Rückblick Oktober 2016

  1. Tja… der Malerweg… war eine super schöne Wanderung! Malerisch halt… ich danke Dir für die Erwähnung meiner Seite!

    Liebe Grüße aus Limburg,
    Jörg

Schreibe einen Kommentar