Hoamatroas: Unterstützung und Partnerschaft

Ich habe die Wandertour abgeschlossen!

Am 5. August 2018 beendete ich nach 56 Tagen die Wandertour durch und rund um Oberösterreich. In den kommenden Wochen werden hier auf gehlebt.at die Tagesberichte zur Wandertour zu lesen sein.

Es war eine großartige Erfahrung für mich, lernte interessante Menschen kennen und durchwanderte besondere Landschaften. Auch konnte ich mit diesem Projekt über 5.000 Euro an Spenden für die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sammeln, welche ich Mitte September 2018 an den Verein übergeben werde!

Danke für euer Vertrauen und die virtuelle Teilnahme an der Hoamatroas! Ich weise euch auf das Buch der „Hoamatroas“ hin, welches im November 2018 erscheinen soll.

Martin


Ich freue mich über jegliche persönliche Unterstützung und Partnerschaft, die mir bei der Umsetzung der Hoamatroas unter die Arme und Beine greift. Dies kann in Form von Sachleistungen erfolgen (z.B. Ausrüstungsgegenstände, Gutscheine) oder auch eine direkte finanzielle Unterstützung ist möglich. Wenn du dieses Projekt Hoamatroas für gut und unterstützenswert findest, freue ich mich in erster Linie über eine Wegpatenschaft oder eine Spende für die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe und zweitens über eine Unterstützung für die Umsetzung der Hoamatroas.

Unterstützung des Wanderers

Willst du mir spontan eine kleine Unterstützung zukommen lassen, kannst du dies recht einfach via Paypal tätigen: Unterstützung per Paypal

Hast du kein Paypal, willst mir aber dennoch einen kleinen Betrag zukommen lassen, schreibe mir bitte einfach eine Mail: martin@gehlebt.at.

Zusammenarbeit und Partnerschaft

Willst du jedoch etwas intensiver mit mir zusammenarbeiten und wissen, wie, was, wann und wo umgesetzt und getätigt werden kann oder schon eine konkrete Idee zur Zusammenarbeit hast, schreibe mir einfach oder rufe mich gleich direkt an. Dies ist vor allem für Unternehmen und Betriebe interessant.

Weitere Informationen über mich – Martin Moser – als Person sind bei Der Mensch hinter gehlebt.at zu finden.
E-Mail: martin@gehlebt.at; Telefon: +43 (0)660 520 1246.

Informationen zur allgemeinen Verwendung

Hier kannst du ein Pressepaket mit verschiedensten Pressetexten sowie Fotos zu deiner Verwendung und Verarbeitung herunterladen.
Hoamatroas Pressepaket (11,2 MB)


Aktuelle Partner der Hoamatroas

Diese Unternehmen und Institutionen unterstützen aktiv das Projekt Hoamatroas.

Think Schuhwerk GmbH

Schuhe der Marke Think! sind sich ihrer Verwantwortung gegenüber Mensch und Natur bewusst. Die Schuhe aus Kopfing im Innviertel werden ausschließlich in Europa per Hand gefertigt, Innenleder sind natürlich gegerbt und Schmuckteile sind nickelfrei. Ende der 80er-Jahre erschuf Martin Koller die Marke Think! mit dem Ziel, individuelle, nachhaltige, bequeme und handwerklich gut gemachte Schuhe herzustellen. Vor allem der Umgang mit den natürlichen Ressourcen wird bei Think! gelebt. Transportwege von den Manufakturen ins Geschäft werden so kurz wie möglich gehalten, Verpackungsmaterial wird nach Wiederverwertbarkeit ausgewählt, nachwachsende Rohstoffe und pflanzlich gegerbtes Leder wird verwendet. Wechselbare Einlagen erlauben auch das Tragen der Schuhe mit orthopödischen Einlagen.

Danke an Think Schuhwerk GmbH für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Stift St. Florian

Das Augustiner-Chorherren Stift St. Florian ist eines der größten und bekanntesten Klöster aus der Barockzeit in Österreich. Nach einer Überlieferung aus dem 9. Jahrhundert, soll an der Stelle des heutigen Klosters, der Heilige Florian nach seinem Märtyrertod im Jahr 304 bestattet worden sein. Besonders sehenswert sind die Stiftsbibliothek, der Marmorsaal aus der Barockzeit, die Stiftsbasilika sowie die bekannte Brucknerorgel, auf welcher Anton Bruckner sein Orgelspiel perfektionierte. Musikalisch ebenso weltweit bekannt sind die Florianer Sängerknaben.

Danke an das Stift St. Florian für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Sonnberg Biofleisch

Sonnberg Biofleisch ist der größte 100-%-Biofleischer in Österreich und wurde 2004 von den beiden Gesellschaftern Manfred Huber und Wolfgang Fürst in Unterweißenbach im Mühlviertel gegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 80 Mitarbeiter/-innen. Sonnberg Biofleisch bietet Einkaufsmöglichkeiten in Bio-Supermärkten (Shop-in-Shop) und eigenen Filialen in Wien & Unterweißenbach. Neben dem eigenen Schlachtbetrieb betreibt Sonnberg Biofleisch in Unterweißenbach auch eine Schaufleischerei, die sich unter dem Namen „Sonnberg Bio Wurst Erlebnis“ bereits zum beliebten Ausflugsziel entwickelt hat.

Danke an Sonnberg Biofleisch für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Greiner Holding AG

Die Greiner Gruppe zählt zu den führenden Unternehmen in der Kunststoff- und Schaumstoffindustrie.
Diversifikation, Innovation und Globalisierung zeichnen den Erfolg der Unternehmensgruppe aus. Greiner ist in der Verpackungs-, Möbel-, Automobilindustrie, im Bereich Medizintechnik und Life Science sowie in der Profilextrusion tätig.

2018 feiert die Greiner Gruppe ihr 150-jähriges Bestehen. Was 1868 in Nürtingen mit der Gründung einer kleinen Gemischtwarenhandlung durch Carl Albert Greiner und seine Frau Emilie begann, ist heute ein global erfolgreiches Familienunternehmen mit Sitz in Kremsmünster und über 10.000 Mitarbeitern in 33 Ländern.

Danke an die Greiner Gruppe für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!


KLIPP Frisör GmbH

Das oberösterreichische Familienunternehmen KLIPP mit Sitz in Thalheim/Wels wurde vor etwa drei Jahrzehnten von Ewald Lanzl gegründet und als Friseur-Salonnetz österreichweit aufgebaut. Mit 190 Salons und über 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist KLIPP der größte Friseurdienstleister des Landes. 2016 wurde das Unternehmen von Great Place to Work als „Bester Arbeitgeber Österreichs 2016“ und „Bester Arbeitgeber für Lehrlinge“ ausgezeichnet. Als Top-Arbeitgeber in der Branche wurde KLIPP nach 2016 dieses Jahr im März neuerlich als „Bester Arbeitgeber Österreichs 2018“ ausgezeichnet.
Mit dem Unternehmen KLIPP pflege ich auch eine direkte Verbindung. Meine Mutter war viele Jahre als Büroangestellte im Unternehmen beschäftigt und aufgrund der Nähe meiner damaligen Schulstätte habe ich des Öfteren die Firmenzentrale in Thalheim/Wels als Kind und Jugendlicher selbst besucht.

Danke an die KLIPP Frisör GmbH für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Tourismusverband Attersee – Salzkammergut

Der Attersee war vor allem in meiner Jugend mehrmals Schauplatz von Plansch- und Badevergnügen. Nun kehre ich zu Fuß in die Region Attersee – Salzkammergut retour und vielleicht geht sich ein Sprung ins kühle Nass aus. Der Tourismusverband Attersee – Salzkammergut informiert über Freizeitaktivitäten in der Region, welche ich bei Unterach, Steinbach und am Hochleckenhaus erkunden werde.

Danke an den Tourismusverband Attersee – Salzkammergut für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Unimarkt

Seit 1975 ist der Nahversorger Unimarkt mit Hauptsitz in Traun ein fixer Bestandteil in Oberösterreich. Mittlerweile besteht das Netz aus 130 Filialen in sechs Bundesländern.
Unimarkt steht vor allem für Nachhaltigkeit und Regionalität. Bauern und Betriebe aus der Umgebung beliefern Filialen mit heimischen Produkten, der Nahversorger setzt sich gegen Lebensmittelverschwendung ein und Unimarkt hat außerdem die freiwillige Vereinbarung zur Vermeidung von Tragtaschen unterzeichnet.

Danke an Unimarkt für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Stift Kremsmünster

Unzählige Male war ich Gast im Gelände des Benediktinerstiftes Kremsmünster. Seit seiner Gründung im Jahr 777 ist es ein spirituelles und wirtschaftliches Zentrum der Region. Besonders sehenswert sind die im 13. Jahrhundert errichtete Stiftskirche, der Tassilokelch als das wohl berühmtestete Kunstwerk im Stift sowie der prunkvolle Fischkalter und die Sternwarte „Mathematischer Turm“. Im „Wetterkammerl“ werden seit dem Jahr 1763 meteorologische Beobachtungen angestellt, und seit 1767 existiert eine bis heute durchgängige Temperaturaufzeichnung. Damit kann Kremsmünster als einzige Wetterstation der Welt eine Messreihe über 240 Jahre vorweisen, die nie durch einen Standortwechsel unterbrochen worden ist.

Danke an das Stift Kremsmünster für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Verein Johannesweg

Für 1 1/2 Tage werde ich am Johannesweg im Gebiet der Mühlviertler Alm wandern. Auch wenn ich entgegen der eigentlich gedachten Gehrichtung unterwegs bin, werde ich hoffentlich das Flair des Johannesweges mit auf die weitere Reise nehmen. Der Verein Johannesweg bezweckt, mit Hilfe von wissenschaftlich fundierten und auch traditionellen Methoden, die körperliche, geistige und seelische Gesundheit des Einzelnen, der Gesellschaft und unserer Natur zu fördern.

Danke an den Verein Johannesweg für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Tourismusverband Mühlviertler Alm

Im Zuge der Hoamatroas werde ich einige Tage durch das Gebiet der Mühlviertler Alm wandern. Dabei erkunde ich einen Abschnitt des Johannesweges und besuche die Gemeinde Liebenau. Der Tourismusverband Mühlviertler Alm mit Sitz in Unterweißenbach dienst als erste Anlaufstelle für einen Besuch in der Region zwischen Bad Zell, St. Georgen am Walde, Liebenau, Weitersfelden und St. Leonhard bei Freistadt. Besonders hervorzuheben sei der schon erwähnte 84 km lange Johannesweg, welcher genussvoll durch eine wunderbare Hügellandschaft führt. Etliche Angebote zu Ausflugszielen, Wanderungen hoch zu Ross oder Touren mit dem Drahtesel erweitern das aktive Spektrum der Region.

Danke an den Tourismusverband Mühlviertler Alm für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Pilz Werbetechnik


Österreichische Post AG

Die Post bringt allen was. Und im Fall der Hoamatroas bringt die Österreichische Post AG den Wegpaten die versprochenenen Postkarten von den gewählten Etappen. Dank der Postkarten App werde ich tagesaktuelle Bilder der jeweiligen Etappen zusammenfügen und als klassische Postkarte mit einigen Dankesworten versenden.

Danke an die Österreichische Post AG für die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Rittberger + Knapp, WildUrb

Mit Doris und Jine von der Werbeagentur und dem Verlag Rittberger+Knapp fing eigentlich meine Wander-Schreib-Karriere an. Gemeinsam mit der Hündin Pirie war ich Co-Autor des zweiten Buches aus der WildUrb-Reihe „Wien geht gassi“ im Jahr 2012. In den Folgejahren konnten wir gemeinsam weitere Buchprojekte umsetzen, wie „Wien geht weit“, „Wien wandert“ und ein weiteres Hunde-Wanderbuch „Abenteuer Gassi“. Und jedes Mal, wenn ich bei ihnen im Büro zu Besuch bin, werden neue Buchprojekte im Kopf weiter gedacht. Immer wieder faszinierend und besonders spannend. :-)

Danke an WildUrb für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe!


freytag & berndt

Der Verlag mit Sitz in Wien versorgt mich mit Wanderkarten und Übersichtskarten für die Planung und Begehung der Hoamatroas. Dank des guten Kartenmaterials mit informativen Hinweisen konnte ich mir eine tadellose Route zusammensetzen und werde auch die Karten im Maßstab 1:50.000 mit auf Tour nehmen.

Danke an freytag & berndt für die Unterstützung bei der Hoamatroas!


Kral Verlag

Ein Unterstützer für die Zeit nach der Hoamatroas ist der Kral Verlag mit Sitz in Berndorf, Niederösterreich. Es ist vorgesehen, im Anschluss an die Hoamatroas, ein Buch bzw. einen Bildband zu gestalten, welcher im Herbst 2018 im Kral Verlag erscheinen soll.

Mit dem Kral Verlag pflege ich mittlerweile eine jahrelange Partnerschaft, da auch zwei meiner Wander- und Ausflugsbücher im erfolgreichen Regional-Verlag erschienen sind.

Ich bedanke mich beim Team des Kral Verlag für das Vertrauen und die Unterstützung bei der Hoamatroas!