Zurück in die Vergangenheit – Dinosaurier streicheln im Styrassic Park, Bad Gleichenberg

Pssst. Kein lauter Mucks jetzt. Leise bewegen wir uns am Waldweg entlang. Knacks! Diesen Ast habe ich wohl übersehen. Ich richte meinen Kopf auf und blicke direkt in die Augen eines Dinosauriers. Mein Atem stockt, der Puls steigt.

Styrassic Park - Bad Gleichenberg
„Wer bift denn du? Kann man dich effen?“

Pflanzenfresser – so steht es auf der Info-Tafel. Und echt ist er ja sowieso nicht. Hab‘ wohl in der Vergangenheit zuviel Jurassic Park gesehen. Diesen Dinosaurier habe ich im Dinosaurier Park von Bad Gleichenberg in der Steiermark getroffen, und ja: Der Styrassic Park stellt Steven Spielbergs Blockbuster in den Schatten.

Styrassic Park - Bad Gleichenberg
Styrassic Park – der Ort, an welchem sich alles um Fressen und Gefressen werden dreht.
Styrassic Park - Bad Gleichenberg
„Bei uns sind alle Menschen gleich!“ – Für Dinosaurier schmecken also alle Menschen gleich gut.

Noch bevor wir überhaupt das Gelände betreten, fühlen wir uns hier gut aufgehoben. Leider werden wir nicht mit „Sie“ angesprochen. Denn an diesem heißen Juli-Tag ist eine Erfrischung immer gern gesehen.
Der Styrassic-Park ist ein Paradies für Kinder. Nicht nur der Dinos wegen, sondern auch weil ein großer Spielplatz zum Toben einlädt, auf einem Kletterparcours über die Köpfe der Dinos hinweg gekraxelt werden kann, eine Riesenrutsche den Magen umdreht und Dinozähne gegossen werden können.
Doch bevor man auf kleinen Raptoren umherturnt, empfiehlt sich die Begehung des Dino-Rundganges im Wald. Dank Informationstafeln erfährt man einiges Wissenswertes über die am Weg platzierten Dinosaurier, die meist in einer besonderen Szene dargestellt sind.

Styrassic Park - Bad Gleichenberg
Aug um Aug, Zahn um Zahn. Den Dinosaurierkämpfen kommt man im Styrassic Park sehr nah.
Styrassic Park - Bad Gleichenberg
Der will nur spielen!

Der Weg ist zwar nicht eigens ausgeschildert, jedoch meist zu den Dinos abgetrennt und die nächste Schautafel ist auch schon ersichtlich. Über 80 lebensgroße Dinosaurier-Figuren treffen wir auf diesem Rundweg, manche sind uns bekannt, doch die meisten haben sich noch nie in unser Leben geschummelt.

Styrassic Park - Bad Gleichenberg
Im Hintergrund haltend, beobachte ich eine Jagdszene auf einer Waldlichtung.
Styrassic Park - Bad Gleichenberg
Großes Frühstücksei oder riesengroßer Thanksgiving-Braten?
Styrassic Park - Bad Gleichenberg
Ein Flugsaurier entblößt sich im Styrassic Park.
Styrassic Park - Bad Gleichenberg
Auch Wasser-Dinosaurier kommen im Styrassic Park nicht zu kurz. Doch auch hier geht’s um den Grundsatz: ich oder du!
Styrassic Park - Bad Gleichenberg
Stammt der typische Österreicher vom Struthiosaurus ab?

Den leibhaftigen Auftritt des Spinosaurus verpassen wir leider. Nur um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr tritt der Spinosaurus in einem eigenen Gehege ans Tageslicht, das ist auch gut so, denn der fleischfressende Dino schreckt auch vor kleinen Kindern nicht zurück.

Styrassic Park - Bad Gleichenberg
Der Dino-Schreck mit den kurzen Händen und dem Hundenamen – Tyrannosaurus rex.

Der König der Lö…Dinos tritt erst zum Schluss des Rundweges in Aktion. T-Rex in Lebensgröße als Figur und als weltgrößtes Skelett direkt gegenüber – und in der Nacht beginnt das Skelett zu leben und zu leuchten. Unheimlich!
Bevor wir wieder in die Neuzeit übergehen, erleben wir den Untergang der Dinosaurier und gehen im Sekundentakt durch Millionen von Jahren vorbei an Mammut, Säbelzahnkatze und Homo Sapiens zum Souvenirstand.

Styrassic Park - Bad Gleichenberg
Ein Passer domesticus auf der Suche nach Futter.

Im Gastgarten des Dino-Restaurants lassen wir den Nachmittag ausklingen. Nachkommen der geflügelten Dino-Fraktion kommen aber sehr nahe an unseren Tisch und lassen sich nicht von der menschlichen Anwesenheit irritieren. Hier geht es in erster Linie ums Fressen, der kleine Spatz braucht keine Angst haben, von mir gefressen zu werden. Ich hoffe aber, er kommt den Dinos nicht zu nahe.

Weitere Infos zum Styrassic Park: Im Park selbst kann auch genächtigt werden. Ein Baumhotel, ein Safarizimmer und eine Affenhöhle laden zur Nächtigung ein. Vor allem für Kinder dank Lagerfeuer und Nachtwanderung ein super Erlebnis.
> weitere Infos zu Aktivitäten im Styrassic Park
Lage: Ungefähr 2,5km vom Zentrum Bad Gleichenberg entfernt, ca. 1,5km von der Therme entfernt. Die Adresse „Dinoplatz 1“ ist leicht zu merken.
> Styrassic Park auf google maps
Preise: Eintritt für Erwachsene liegt bei € 12,00 – für Kinder bei € 8,00 (Richtwerte). Es gibt verschiedene Ermäßigungen, u.a. auch Saisonkarten. Der Eintritt ist bei Vorweis der GenussCard kostenlos.
> weitere Infos zu den Eintrittspreisen.

Im Rahmen des Urlaubes im Weingarten-Resort Unterlamm/Loipersdorf haben wir den Styrassic Park besucht. Dank der GenussCard war der Eintritt für uns kostenlos.

Schreibe einen Kommentar