Wienerwald Verbindungsweg 444 – Geschichten aus dem Wienerwald

Im Jahr 2014 feiert der Weg 444 mit einer Streckenlänge von 55km sein 35-jähriges Jubiläum. Zu viele Zahlen auf einmal? Betrachten wir nicht nur die harten Fakten, wird uns der Weg gleich um einiges sympathischer. Man munkelt in der Wiener Gesellschaft, dass sogar der eine oder andere Wandersmensch im Dreiviertel-Takt den kurzen Weitwanderweg betänzelte – ganz nach dem Tanzwalzer von Johann Strauss. Man kann ebenso davon ausgehen, dass an diesem Weg die Wiener Gemütlichkeit zu Tage tritt. Nur wollen wir dabei hoffen, dass die Verlogenheit schön im Untergrund bleibt – ganz nach dem Theaterstück von Ödön von Horváth. Was man aber auf den 55km zwischen Mödling und Grinzing erlebt, sind wahre „Geschichten aus dem Wienerwald“.

Die kompakten Informationen und Übersichtskarte zu dieser Tour findest du am Ende des Berichtes.

Nicht vergessen: Man ist Gast in der Natur.
Nicht vergessen: Man ist Gast in der Natur.

Wie schon erwähnt wird der Weg mit der Nr. 444, auch besser bekannt als Wienerwald Verbindungsweg, 35 Jahre alt. Feierlich im Jahr 1979 eröffnet schließt dieser Weg den Ring um den Wienerwald, welcher mit dem Wienerwald-Weitwanderweg 404 drei Jahre zuvor begonnen wurde (eine Kombination der Anfangsvarianten des 04er-Weitwanderweges von Grinzing über Wilhelmsburg und den Unterberg nach Mödling). Um die richtige Gehrichtung einzuhalten, verläuft der 444er offiziell, auch wie ursprünglich gedacht, von Mödling nach Grinzing. Die Zeiten ändern sich, selbst die Menschen werden ein wenig gemütlicher, daher gehen die meisten Wandermenschen diesen kurzen Weitwanderweg in umgekehrter Richtung von Grinzing nach Mödling.
Die Weglänge und auch die gute öffentliche Erreichbarkeit der Orte und Gemeinden sind ideal, um an einem Wochenende den Weg zu begehen. Manche lassen sich aber nicht lumpen und brauchen nur einen Tag für die 55 Kilometer, doch die meisten bleiben dann doch bei der zweitägigen Variante: „Wonn i kinnt, donn dadat i eh.“ Spätestens jetzt würde sich Ödön von Horváth im Grabe umdrehen, denn: „Es darf kein Wort Dialekt gesprochen werden!

Marterl bei Gaaden
Marterl bei Gaaden

Informationen zum Weitwanderweg

Streckenlänge: ca. 55km
Offizielle Homepage: keine, betrachte diese als die Offizielle
Wanderführer: mir ist kein Wanderführer bekannt (vor vielen, vielen Jahren gab es anscheinend einmal ein kleines Heftchen); ebenfalls wird im Buch WIEN GEHT WEIT teilweise auf dem Wienerwald Verbindungsweg weitgewandert
Wanderkarten: f&b WK 011 / ÖK50 5319, 5325

für die Tourenplanung

  • 0,0km – Mödling: Bus, Bahn, Einkehr, Nächtigung, Nahversorger
  • 6,2km – Anningerschutzhaus: Einkehr
  • 9,5km – Gaaden: Bus, Einkehr, Nächtigung
  • 13,1km – Weißenbach bei Mödling: Bus
  • 17,6km – Kugelwiese: Einkehr
  • 21,4km – Wiener Hütte: Einkehr
  • 23,3km – Breitenfurt-Ost: Bus, Einkehr, Nahversorger
  • 26,7km – Laab im Walde: Bus, Einkehr, Nächtigung, Nahversorger
  • 35,5km – Purkersdorf: Bus, Bahn, Einkehr, Nächtigung, Nahversorger
  • 41,1km – Mostalm: Einkehr
  • 42,8km – Sophienalpe: Einkehr, Nächtigung
  • 47,2km – Häuserl am Roan: Bus, Einkehr
  • 51,2km – Jägerwiese: Einkehr
  • 55km – Grinzing: Bus, Straßenbahn, Einkehr

Übersichtskarte

volle Distanz: 51.3 km
Gesamtanstieg: 2065 m
Gesamtabstieg: -2074 m

Impressionen

Der Föhrenwald macht seinem Namen alle Ehre.
Der Föhrenwald macht seinem Namen alle Ehre.
Das Kaiserplatzl im Anningerhaus ist hoffentlich frei.
Das Kaiserplatzl im Anningerhaus ist hoffentlich frei.
Marterl bei Gaaden
Marterl bei Gaaden
Frühling im Wienerwald bei Vorderhainbach.
Frühling im Wienerwald bei Vorderhainbach.
Wie geht's jetzt weiter?
Wie geht’s jetzt weiter?

Panoramablick Wienerwald

Trampelpfad zwischen Rotem Kreuz und Sophienalpe.
Trampelpfad zwischen Rotem Kreuz und Sophienalpe.
Manche Orte im Wienerwald sind ein Bärlauch-Paradies.
Manche Orte im Wienerwald sind ein Bärlauch-Paradies.
Die Aussichtswarte am Hermannskogel kennzeichnet den höchsten Punkt Wiens.
Die Aussichtswarte am Hermannskogel kennzeichnet den höchsten Punkt Wiens.

6 Gedanken zu „Wienerwald Verbindungsweg 444 – Geschichten aus dem Wienerwald

  1. Der Weg wird, wenn ich das recht in Erinnerung habe, inzwischen vom ÖTK gewartet. Ich bin ihn heuer zweimal gegangen und hatte in keiner Gehrichtung Probleme mit der Orientierung, es dürfte also inzwischen neu markiert worden sein.

  2. Ich bin in mehreren Etappen den 444 von Mödling nach Grinzing komplett gegangen. Es ist wirklich ein sehr schöner Weg mit sehr vielen Höhenmetern. Es gab jede Menge Hochs und Tiefs auf dem Weg. Das „höchste“ Tief hatte ich auf der Etappe Purkersdorf-Grinzing.
    Ich sah an mehreren Kreuzungen keinerlei Hinweis darauf, wie der 444 nun weitergeht. Somit habe ich mich 2x verirrt, einmal kräftig am Fuße des Hermannskogel, was insgesamt sicherlich 2 Stunden gekostet hat.
    Mich würde interessieren, ob es noch jemanden gibt, der sich um die Beschilderung kümmert.
    Ich möchte auch gerne den Weg von Grinzing nach Mödling gehen aber ohne Umwege.
    Dagmar

    1. Hallo Dagmar!
      Dass du dich beim 444er verlaufen hast, ist nichts außergewöhnliches. 🙂 Selbst mit der ÖK50 Karte, in welcher der Weg gut eingezeichnet ist, ist die Wegfindung nicht immer klar. Und nein: Es gibt niemanden mehr, der sich aktiv um die Beschilderung kümmert. Schon seit einigen Jahren nicht mehr. Wenn du willst, kann ich dir noch genauere Hinweise zur Begehung des 444ers zukommen lassen.
      Martin

  3. Ich bin ihn nie zur Gänze gegangen, aber gekreuzt und ein Stück weit verfolgt habe ich ihn immer wieder. Mödling, Anningerschutzhaus, Kugelwiese, Sophienalpe, Häuserl am Roan, Jägerwiese, Grinzing… 🙂
    Schöne Erinnerungen!
    Heute ärgere ich mich fast ein bisschen, dass ich nie genauer meine Wanderungen im Wiener Wald festgehalten habe. Ich könnte sie so gut auf meinem Blog präsentieren. :-/

  4. Es gab bis 2012 die Organisation der Internationalen Wienerwald
    Wanderung
    Es gibt immer noch die EVG in der Koppstrasse
    und den OeVV Österreichischer Volks Sport Verein
    und ich bin heute http://www.mikesdesign.eu/Community_geht_…_wertungen.htm
    noch ein IVV EVGler …

    zum 444 den ich zur Zeit Mehr Akte Gehe diese Privatseiten

    http://www.mikesdesign.eu/odiww_wienerwaldweg_444.htm

    und

    http://www.mikesdesign.eu/leberbauer_rudi_odiww.htm

    es lohnt sich immer ohne Auto wieder mehr Wienerwald Gehen
    http://www.mikesdesign.eu/Community_geht_…_non_Profit_Foto_Spenden_Werbung.html

    Erich M.

Schreibe einen Kommentar