WIEN GEHT WEIT

Weitwandern: Urlaub vom Alltag!

Verlag: Rittberger+Knapp
Autor
: Martin Moser
Seiten
: 212
ISBN
: 9783950286960
Erscheinungsdatum
: Mai 2014
Preis in Österreich
: 23,50 €

Buch bestellen

    Bestelle das Buch direkt hier und erhalte es vom Autor persönlich zugesendet!


    * = Pflichtfeld

    Vor- und Nachname*

    Adresse *

    PLZ und Ort*

    Deine E-Mail-Adresse*

    Wie viele Exemplare von "WIEN GEHT WEIT" dürfen wir zum angegebenen Buchpreis zusenden?*

    Platz für eine individuelle Nachricht, z.B. Signaturwünsche

    E-Mail Newsletter abonnieren (2 x monatlich) Ja, ich will!

    Ich stimme zu, dass meine Daten nur für die Zusendung des oben genannten Buches genutzt und sonst nicht weitergegeben oder anderweitig verwendet werden. Ebenso habe ich die Bedingungen gelesen und akzeptiere diese für die Zusendung.*

    > Buchbestellung auf freytagberndt.at
    > Buchbestellung auf rittbergerknapp.com

    Buchbeschreibung

    Der Weg ist das Ziel – Weitwandern ab Wien: Neue und traditionelle Routen mit genauen Etappenplänen und Übernachtungstipps!

    Bist du bereits vom »GEHvirus« infiziert? Kennst du das Gefühl immer weiter gehen zu wollen? In diesem Buch verlassen wir die Stadtgrenze Wiens zu Fuß und wandern nach Melk, Bratislava, Mariazell, Retz, Mödling, Wiener Neustadt und Mikulov sowie »Rund um Wien« und zu den Quellen des Wiener Wassers in den Steirischen Alpen. Schnapp‘ dir den Rucksack und teste, wie weit deine Füße dich tragen!

    Alle Touren von „Wien geht weit“ sind so eingeteilt, dass Etappenstart und Etappenziel öffentlich mit Bus oder Zug erreichbar sind. So kann eine Etappe eines Weges auch als Tageswanderung begangen werden.

    Mit Gastbeiträgen von Gregor Sieböck, Martin Marktl, Birgit Patrizia Gabriel und Heini Staudinger.

    9 Weitwanderwege bestehend aus 43 Tagesetappen. Mit Routenplänen, Wegbeschreibungen, Historischem und Übernachtungstipps!

    Folgt

    Ankündigung in der „ Wiener Zeitung“, Jänner 2014

    Bericht über WildUrb in der „ Presse“, Mai 2014

    Buchvorstellung im Magazin „Out-of-Home“, Ausgabe 4/2014:  Link zum Bild

    Rezensionen auf amazon.de

    Gewinnspiel auf wien.info (schon abgelaufen)

    Erwähnung auf kurier.at

    Rezension im Wiener Journal der Wiener Zeitung

    Rezension auf vienna.at

    Bisher sind keine Aktualisierungen bekannt.

    Newsletter-Anmeldung

    This is a success preview text.

    This is a error preview text.

    7 Antworten

    1. Hildegard Maier sagt:

      Lieber Martin,
      ich bin diese Woche die Etappen vom Wiener Wasserleitungsweg Bad Fisch – Würflach und Würflach – Puchberg gegangen.
      Meine Bemerkungen dazu:
      Den Wasserspeicher in Neusiedl/Steinfeld habe ich entweder übersehen oder gibt es tatsächlich nicht mehr (nur mehr alles Privat).
      Das Lärchenbaumkreuz ist nicht mehr vorhanden (nur eine Stütze, wo es anscheinend war).
      Es gibt keine Hinweistafeln für Richtung „Mittereck“. Daher habe ich mich nach den Tafeln „Puchberg“ gerichtet und war somit auf dem richtigen Weg.
      Liebe Grüße
      Hilde

      • Martin sagt:

        Liebe Hilde,
        danke dir für die Hinweise zum Wasserleitungsweg von Bad Fischau nach Puchberg. Der Wasserspeicher in Neusiedl ist unweit des Kreisverkehrs, kann auch direkt selbst nicht besucht werden, da privat. So weit ist zumindest mein Wissensstand, kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass es diesen nicht mehr gibt (ist ein großer Speicher für die Wiener Wasserleitung).
        Danke auch für die Hinweise zum Kreuz und zu den Tafeln. Das Buch bzw. die Begehung hat doch schon einige Jahre auf dem Buckel (2013 die Begehung), da kann schon einiges anders sein. Aber gut dass du ohne Probleme durchgekommen bist. :-)
        Liebe Grüße,
        Martin

    2. Geschichtsträchtige Tour auf den Spuren von Joseph Kyselak vom Schwarzenbergpark durch die Wachau nach Melk – 6 Tage

      Gruß vom Kyselakprojekt!

    3. Doris Berger sagt:

      Lieber Martin Moser!

      Gerne verwende ich dein Buch „WIEN geht weit 1“, denn ich liebe (Weit)Wandern. Oft such ich mir nur Teilstrecken heraus. Grad kürzlich bin ich die Strecke Puchberg bis Payerbach im Schnee gegangen und das war echt eine Herausforderung! Und gleichzeitig wunderschön. Zur Wegfindung aus Hollabrunn heraus Richtung Magersdorf möcht ich um eine Änderung des Straßennamens Weinviertler Str
      in Winiwarterstraße ersuchen, damit nicht auch andere motivierte Wandersleut vergeblich suchen und herumirren. Vielen Dank! Liebe Grüße Doris

      • Martin sagt:

        Liebe Doris!
        Danke für dein Kommentar und deine Anmerkung zu der Straße in Hollabrunn. Ist schon für eine Neuauflage vermerkt. :-) Hoffentlich bist du nicht zu lange herumgeirrt…
        Puchberg – Payerbach im Schnee ist wahrlich eine Herausforderung, aber bei schönem Winterwetter eine unglaublich geniale Wandertour.
        Freut mich, dass du mit dem Buch Wandertouren unternimmst!
        Liebe Grüße,
        Martin

    4. Hotel Klaus sagt:

      Sehr geehrter Herr Moser,

      danke für die Nachricht, natürlich freuen wir uns, wenn wir als Übernachtungsmöglichkeit genannt werden.
      Hunde sind erlaubt, Anmeldung wäre gut um ein entsprechendes Zimmer einteilen zu können.
      Wir würden dann 5 Bücher bestellen, auch um zu sehen wie die weitere Wanderroute beschrieben ist.

      Mit freundlichen Grüssen
      Rudolf Klaus

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.