AUS! Ich will nicht mehr gehen!

Liebe Leute, ich hatte gestern eine besondere Erkenntnis. Wieder einmal war ich zu Fuß unterwegs, der Wind pfiff mir um die Ohren, leichter Regen brachte meine schönen Haare zum Zwirbeln, die wenigen Sonnenstrahlen fühlten sich nach dem dunklen Winter ganz furchtbar auf der Haut an. Ich stand an einem Aussichtspunkt im Wald und blickte auf das Tal hinab. Und ich dachte mir…was mache ich hier eigentlich?
Ich gehe wie ein Depp stundenlang durch den Wald, sehe nichts anderes als Bäume, Sträucher und Waldboden und höre so gut wie nur Vögel kreischen. Und genau an diesem Aussichtspunkt sah ich hinab auf fahrende Autos und auf Häuser und in mir kam die Erkenntnis hoch: das ganze Theater könnte ich doch auch von zuhause aus verfolgen. Dank dem Zeitalter des Internets kann man mit google Street View virtuell durch viele Städte gehen, mit google Earth kann ich mir den Wald auch von oben ansehen, ja auch Wanderwegvideos findet man schon online. Außerdem kann ich mir schöne Bilder ansehen, die auch nachbearbeitet wurden und man somit nicht die graue, unschöne Landschaft betrachten muss. Ich brauche auch keine Beeren oder Kräuter im Wald sammeln und dann gleich essen, das gibt es ja alles tiefgefroren und wird ja mittlerweile sogar ins Haus geliefert. Außerdem, wer braucht schon so eine große Auswahl an Lebens- und Nahrungsmittel? Standardkost ist doch viel effizienter und billiger.
Und das zu Fuß gehen…also wirklich, ich weiß nicht was mich da geritten hat, dass ich tausende Kilometer zu Fuß abgewandert bin. Was hat’s mir gebracht? Neue Sohlen. Doch jetzt wird alles anders. Ich habe eigentlich keinen Anlass mehr das Haus zu verlassen. Soziale Kontakte pflege ich über das Internet, Essen und sonstige Materialien werden geliefert, es kann keiner in das Haus einbrechen, weil ich ja immer zuhause bin und mir kann kein Vogel am Kopf scheißen oder ich kann mir auch nicht die Haut an einem Rosenstrauch aufreißen. Hach, jetzt wird das Leben erst so richtig lebenswert. Was ich mit dem Blog mache, weiß ich noch nicht, doch jetzt habe ich ja auch endlich Zeit dafür. Es kann nur besser werden.

PS: Du bist geschockt? Blicke auf den Kalender und das „Aha-Erlebnis“ wird sich hoffentlich einstellen.

2 Gedanken zu „AUS! Ich will nicht mehr gehen!

  1. Das ist soooooo toll geschrieben, ich habe mich bald abgerollt 🙂
    Das macht den Arbeitstag doch gleich erträglicher.
    Herzlichen Dank dafür 🙂
    LG Elke

  2. Bei dem Titel dachte ich direkt an das Datum!

    Aber etwas von der Seite aus zu beschreiben reizt die Leute nochmal mehr es zu lesen und auch darüber nachzudenken, weil es schmunzeln lässt!

    LG

    Jessie

Schreibe einen Kommentar