Buchtipp: Wienerwald – Naturjuwel zwischen Stadt und Gebirge

„In solcher Landschaft soll man in Liebe gehn immer zu zweit nur, Wange fast an Wange die Wälder in die Weite wogen sehn.“
Mit diesen Worten des österreichischen Schriftstellers Heimito von Doderer beginnt Werner Gamerith das prächtige Buch über den vielfältigen Wienerwald.

Wienerwald – Naturjugel zwischen Stadt und Land ist ein farbenprächtiger Bildband mit unzähligen Bilderklärungen und ausführlichen Beschreibungen über alle natürlichen Aspekte des Wienerwaldes.

Wienerwald
Naturjuwel zwischen Stadt und Gebirge

Werner Gamerith

Tyrolia Verlag
ISBN-13: 9783702237295
1. Auflage 2019
216 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

gebundener Ladenpreis: € 34,95
Buchbestellung bei freytag & berndt*
Buchbestellung bei Tyrolia


Hauptbeschreibung Wienerwald

Der Wienerwald erstreckt sich zwischen dem Tullner und dem Wiener Becken und reicht bis ins Stadtgebiet von Wien. Seinen zahlreichen, durchwegs bewaldeten Bergen verdankt er seinen Namen. In Talböden und auf flacheren Hängen breiten sich auch ausgedehnte Wiesen und Weiden, in tieferen Lagen Äcker, und zu seinen Füßen im Osten und Norden Weingärten aus.

Trotz großer Verkehrsachsen und dem Siedlungsdruck der nahen Großstadt ist im Wienerwald eine vielfältige Kulturlandschaft erhalten geblieben. Seit dem Jahr 2005 ist der Wienerwald Biosphärenpark, große Teile darüber hinaus Europaschutzgebiet.

Wien besitzt mit seinem Wienerwald und den Donau-Auen geschlossene Waldkulissen wie kaum eine andere Großstadt. Die schenken den Bewohnern nicht nur reine Luft und freien Auslauf. Ihre Schönheit und ihre Geheimnisse erregen Neugier, Andacht und Fantasie. Die Natur als unerschöpfliche Quelle der Inspiration hat wohl dazu beigetragen, dass Musik, Dichtung und andere Künste in dieser Stadt so einmalig gedeihen konnten. Dieses Buch möchte etwas von der Schönheit und Vielfalt dieser reizvollen Landschaft vermitteln. Es erzählt von ihrer Entstehung und ihrer Empfindlichkeit, ihrem Schutz und ihrer Pflege. Zu allen Zeiten braucht es Menschen, welche sie gleichermaßen als Naturjuwel und Kulturgut schätzen. Eine Landschaft verändert und entwickelt sich wie jedes Lebewesen. Daher drückt sich in ihr das Verständnis und Verhalten der Menschen aus, die sie bewirtschaften, bewohnen und besuchen.

Über Werner Gamerith

DI Werner Gamerith ist im Waldviertel aufgewachsen, studierte Kulturtechnik und Wasserwirtschaft und erkundet seit seiner Jugend die vielfältige Natur unserer Heimat. Als Naturfotograf und Autor hält er Vorträge und verfasst Artikel und Bücher zu ökologischen Themen. Naturnahe Landschaften beschrieb er bereits in „Ötscherland“, „Wachau“, „Donau-Auen“ und „Lechtal“ (Tyrolia Verlag) sowie „Kamptal“ (Berger Verlag). Konrad-Lorenz-Staatspreis für Umweltschutz, Josef-Schöffel-Förderpreis für Naturschutz des Landes Niederösterreich, Österreichischer Naturschutzpreis des Naturschutzbunds.

Einblicke ins Buch Wienerwald

gehlesen

Nach einem Vorwort von Gertraud und Georg Grabherr, ausgezeichneten Kennern und Liebhabern des Wienerwaldes, führt die Einleitung in den Reichtum der Landschaft vor den Toren Wiens ein und schafft einen ersten Überblick über die grüne Lunge Wiens und Niederösterreichs.

Werner Gamerith spannt anschließend einen geschichtlichen Bogen von der Urgeschichte über das Mittelalter bis hin zur Neuzeit und der Rettung des Wienerwaldes. Auch besonders interessant, wie es zum Biosphärenpark Wienerwald kam.
Umfassend, reich bebildert und kurzweilig schildert der Autor die natürlichen Aspekte und das Zusammenspiel zwischen Mensch und Natur im Lebensraum Wienerwald.
Als Naturkunde liest sich das Werk über Wälder, Wiesen, Weiden, Wein- und Ackerland und Gewässer sowie bietet auch geologische Einblicke in eine Region, die von Donauklima, alpinem und pannonischem Klima beeinflusst wird.

Resumee

Wienerwald von Werner Gamerith ist eine reich bebilderte Naturkunde, die in den Regalen von naturinteressierten Menschen nicht fehlen darf. Einziges Manko: Nicht gedruckt in Österreich. Ob dennoch heimische Bäume im Spiel waren, lässt sich nicht in Erfahrung bringen. Zumindest entstammen diese wohl nicht aus dem Wienerwald.

Selbst ausgefuchste Wienerwald-Kenner werden in diesem informativen Bildband allerlei Neues und Wissenswertes entdecken. Gratulation an Werner Gamerith und den Tyrolia-Verlag für dieses fabelhafte Buch. Der Genuss dieser Lektüre spornt eigene Erkundungstouren im Wienerwald an.


Dieses Buch wurde mir vom Tyrolia Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine ehrliche Meinung bleibt davon unbeeinflusst.


Willst du über neue Beiträge auf gehlebt.at informiert werden, melde dich doch für den Newsletter an:

Anmerkung*: Links, die mit einem * versehen sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link das Produkt im Webshop von freytag & berndt* bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Dies hilft mir bei der Kostendeckung des Blogs.

Schreibe einen Kommentar