Frühwinterliche Wanderung zur Edelweißhütte bei Losenheim

Der Weg von Losenheim bei Puchberg auf die Edelweißhütte ist kein schwerer und kein langer. An der Bushaltestelle oder am obersten Parkplatz an der Sessellift-Talstation, ist die gemütliche Hütte am Beginn des Fadensteiges mit einer Gehstunde angeschrieben.
Wer sich also an einem Dezembertag nach dem Mittagsfrühstück auf den Weg macht, hat keinen weiten Weg zu Knödel und Schnaps zurückzulegen. So waren wir letzten Sonntag auf der Suche nach Schnee und haben ihn gefunden.

Schneeee, endlich mal ein bisschen was.
Schneeee, endlich mal ein bisschen was.

Der Weg zur Edelweißhütte könnte kaum einfacher sein. Folge der gelben Markierung am Pistenrand und durch Wälder.

Der Eisregen der letzten Wochen hat auch hier seine Spuren hinterlassen.
Der Eisregen der letzten Wochen hat auch hier seine Spuren hinterlassen.
Hallo lieber Schneeberg. Du bist zwar ein Berg, aber Schnee hast du nicht wirklich viel.
Hallo lieber Schneeberg. Du bist zwar ein Berg, aber Schnee hast du nicht wirklich viel.
Diese Stimmung am Himmel musste ich einfach fotografieren.
Diese Stimmung am Himmel musste ich einfach fotografieren.
Blick in Richtung Wiener Neustadt, liegt im Nebel begraben.
Blick in Richtung Wiener Neustadt, liegt im Nebel begraben.
Weit ist es nicht mehr.
Weit ist es nicht mehr.
Den Zaun gilt es noch zu überwinden.
Den Zaun gilt es noch zu überwinden.
Einmal in Pose stellen bitte.
Einmal in Pose stellen bitte.
Blick auf die Türnitzer Alpen.
Blick auf die Türnitzer Alpen.
Auf gemütlichem Wege erreichen wir die Edelweißhütte.
Auf gemütlichem Wege erreichen wir die Edelweißhütte.

Nach etwa einer Stunde Gehzeit erreicht man die genannte Hütte. Die angrenzende Sparbacherhütte ist in Privatbesitz und kann für eine Einkehr nicht genutzt werden.

Fast hätte das Flugzeug den Schneeberg erwischt.
Fast hätte das Flugzeug den Schneeberg erwischt.
Eine ungewöhnliche Darstellung am Himmelszelt? Oder eine Blitzentladung?
Eine ungewöhnliche Darstellung am Himmelszelt? Oder eine Blitzentladung?
Der Wiener Alpen Viewer bevor man hineinblickt.
Der Wiener Alpen Viewer bevor man hineinblickt.
Und dieses Panorama entdeckt man dank dem Wiener Alpen Viewer.
Und dieses Panorama entdeckt man dank dem Wiener Alpen Viewer.

Vor der Hütte lädt uns ein Wiener Alpen Viewer auf ein Panorama ein, werfen uns aber danach hurtig in das wärmende Innere der Hütte mit der extrem liebevollen Bewirtung. Nur wenige Menschen haben sich heute in die urige Hütte verirrt. Einige sind mit Schneeschuhen unterwegs, wir haben dem meist knöcheltiefen Schnee nur unsere Waldviertler entgegen zu setzen.
Ein paar Minuten nach unserer Ankunft treffen Freunde von uns ein. Zu sechst verschlingen wir Spinatknödel, Linsen mit Knödel, Tee und Schnaps.

Wir sind ja alle nicht solche, welche das Essen fotografieren. Aber lustige Katzen am Häferl müssen sein.
Wir sind ja alle nicht solche, welche das Essen fotografieren. Aber lustige Viecherl am Häferl müssen sein.

Die Sonne hat sich schon längst für den heutigen Tag verabschiedet, machen wir uns wieder auf den Weg abwärts. Da wir nur mit der aktuellen Himmelsbeleuchtung unseren Weg nach unten bahnen, wandern wir die gemütliche und leicht absteigende Forststraße entlang.

In Puchberg leuchten die Glühwürmchen.
In Puchberg leuchten die Glühwürmchen.
Die Dunkelheit ist über uns hereingebrochen.
Die Dunkelheit ist über uns hereingebrochen.

Unser Ausgangspunkt ist wieder erreicht. Ein gemütlicher Sonntag Nachmittag steckt in unseren Beinen und Mägen.

Weitere Informationen

Streckenlänge: 4km
Höhenmeter: 400m
Start- und Endpunkt: Talstation Salamander Sessellift (Parkplatz, Bus)
Einkehrmöglichkeit: Edelweißhütte
Karten: fb WK 022 oder WK 012, BEV Sonderkarte Schneeberg-Rax, ÖK50 4212
Wanderführer der Region: Rother Wiener Hausberge, Kral Bergtouren Highlights Wiener Hausberge, Kral Schneeschuhwandern Wiener Hausberge, Styria Schneeberg+Rax

volle Distanz: 3.94 km
Gesamtanstieg: 392 m
Gesamtabstieg: -388 m

 

Schreibe einen Kommentar