„Die Alpengletscher, die noch vor 150 Jahren in die bewirtschafteten Gebiete vorrückten und mit Bittprozessionen zum Rückzug bewegt werden sollten, sind heute zum Symbol des vom Menschen verursachten Klimawandels geworden.“

Mit diesen Worten bereichern die beiden AutorInnen Andrea Fischer und Bernd Ritschel die Einstiegsworte für diesen prächtige Buch über die Gletscherwelt der Alpen.

Alpengletscher – Eine Hommage ist ein farbenprächtiger und mit imposanten Fotografien versehener Text- und Bildband, der nicht nur zum Staunen, sondern dank interessanter Texte über das Werden, das Verschwinden und das Wesen von Gletschern zum Schmökern einlädt.

Alpengletscher
Eine Hommage

Andrea Fischer, Bernd Ritschel

Tyrolia Verlag
ISBN-13: 9783702238469
1. Auflage 2020
256 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

gebundener Ladenpreis: € 39,00
Buchbestellung bei freytag & berndt
Buchbestellung bei Tyrolia


Hauptbeschreibung Alpengletscher

Das „ewige Eis“, das unseren Alpen jahrhundertelang ihr unverwechselbares, erhabenes Gesicht gegeben hat, schmilzt in rasender Geschwindigkeit dahin. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die großen gleißenden Gletscherströme unter Gesteinsschutt ergraut und bald völlig verschwunden sind. Die Dynamik dieses Prozesses führt uns die vergängliche Schönheit der hochalpinen Welt in all ihrer Dramatik vor Augen. In einzigartigen Bildern und Texten das festzuhalten, was wir zu verlieren haben, ist Ziel dieses Buches.

Denn das Ende der Gletscher kann niemanden kalt lassen – schon gar nicht, wenn man sein Leben derart mit dem alpinen Eis verbunden hat wie Bergfotograf Bernd Ritschel und Gletscherforscherin Andrea Fischer. So ist dieser aufwändige Bildband nicht nur eine wissenschaftlich fundierte Bestandsaufnahme, sondern vor allem auch eine faszinierende Hymne an die Größe und Schönheit des Hochgebirges und ein Fest für die Augen.
Der Schwerpunkt dieses Bandes liegt in seiner Bildauswahl. In einzigartigen, teils großformatigen Ansichten werden alle hochalpinen Bergregionen der Ost- und Westalpen gleichermaßen berücksichtigt. Die Bildtexte lenken den Blick auf die geographischen und glaziologischen Besonderheiten. Ein praktischer Anhang ergänzt die große Gletscherschau: Mit kurzem Infoblock werden 25 Plätze (Aussichtspunkte, Lehrpfade, Hütten) vorgestellt, an denen auch Nicht-Bergsteiger Gletscher hautnah erleben können.

In den Textbeiträgen widmet sich das Buch der Geschichte der Gletscher sowie der Dynamik der aktuellen Entwicklung. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Mensch im Gebirge: Was bedeuten die Gletscher für das Leben und Wirtschaften im Alpenraum? Was kommt auf uns zu, wenn das Eis geht? Und was erwartet Menschen heute, wenn sie sich ins hochalpine Eis wagen?

Über die AutorInnen

Andrea Fischer beschäftigt sich als Wissenschaftlerin seit 20 Jahren mit der Erforschung der alpinen Gletscher. Fischer ist nationale Korrespondentin des World Glacier Monitoring Service, Vorstandsmitglied des Österreichischen Clusters für Umweltgeschichte und war bis 2016 Leiterin des Gletschermessdienstes des Österreichischen Alpenvereins. 2013 wurde sie als Österreicherin des Jahres in der Kategorie Forschung ausgezeichnet. Seit 2010 forscht und lehrt sie am Institut für Interdisziplinäre Gebirgsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Innsbruck.

Bernd Ritschel, geb. 1963, zählt zu den renommiertesten Bergfotografen und den erfolgreichsten Bergbuchautoren im deutschsprachigen Raum. Er veröffentlichte mehr als zwanzig Bildbände, ein Foto-Lehrbuch, Kalender, hält Vorträge und Foto-Workshops. Die vorliegende Dokumentation der Alpengletscher ist für ihn eine absolute Herzensangelegenheit und stand in den letzten Jahren im Zentrum seines fotografischen Schaffens.

gehlesen

In wissenschaftlichen Kreisen wird befürchtet, dass bis zum Jahr 2100 rund 90% der gesamten Alpengletschermasse verschwunden sein könnte. Ist es also jetzt bereits an der Zeit, die Alpengletscher zu huldigen? Es scheint so. Jahr für Jahr schrumpfen die Gletscher der Alpen. Der Fotograf Bernd Ritschel hat gemeinsam mit der Wissenschaftlerin Andrea Fischer eine Hommage über die entschwindenden Eisriesen im Tyrolia Verlag veröffentlicht.

Entstanden ist ein eindrucksvoller Bild- und Textband mit Gletscheraufnahmen quer über den gesamten Alpenbogen mit informativen Texten über Gletschergeschichte, ökologische und klimatische Zusammenhänge und über Gletscherforschung. Den wissenschaftlichen und informativen Anspruch des Buches unterstreicht ein dreiseitiges Quellenverzeichnis, welches man selten in einem Bild- und Textband über den Alpenraum findet.

Zu guter Letzt finden sich in „Alpengletscher – Eine Hommage“ einige Wandertipps für Wanderungen an und zu Gletschern bzw. bestehender Themenwegen. Vergleichsfotos von Gletschern unterschiedlicher Jahrgänge sucht man vergeblich. Dennoch regt dieser eindrucksvolle Bild- und Textband zum Nachdenken über die Zukunft der Alpengletscher an.

Offenlegung

Dieses Buch wurde mir vom Tyrolia Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine ehrliche Meinung bleibt davon unbeeinflusst.


Beitrag teilen:

Du willst über Neuheiten von Österreichs Weitwanderwegen informiert bleiben? 

This is a success preview text.

This is a error preview text.

Keine Kommentare - was hast du zu sagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.