Sonnberg Biofleisch aus Unterweißenbach

[Werbung] Sonnberg Biofleisch ist der größte, 100 % Biofleischer in Österreich. Am Unternehmensstandort in Unterweißenbach werden pro Jahr rund 10.000 Bio Schweine, 5.000 Bio Jungrinder, 600 Bio Kälber, 600 Bio Lämmer und 30 Tonnen Putenfleisch aus biologischer Landwirtschaft verarbeitet. Die Tiere stammen von rund 800 Bio-Betrieben in Ober- und Niederösterreich. Die Weiterverarbeitung zu schmackhaften Wurst- und Fleischwaren erfolgt in dem 2011 errichteten modernen Verarbeitungs- und Schaubetrieb „Sonnberg Bio Wursterlebnis“ in der Sonnbergstraße Nummer 1 in Unterweißenbach. Bei Sonnberg erfolgen somit alle Arbeitsvorgänge im eigenen Haus – von der möglichst stressfreien Schlachtung bis zum Endprodukt aus der Wurstmanufaktur. Alle Bereiche werden entsprechend dem Bio – Zertifikat von externen Prüfstellen kontrolliert.

Schaubetrieb in Unterweißenbach (c): Sonnberg Biofleisch

Sonnberg Biofleisch produziert in Oberösterreich, mitten in der Bio-Region Mühlviertel – mit 28 Prozent Bio-Landbau die zweitgrößte Bioregion Österreichs. In der ständig wachsenden Branche der Bio-Lebensmittel sieht Sonnberg Biofleisch noch enormes Potenzial. Während etwa Bio-Eier bereits 20 Prozent des Marktes abdecken, sind es bei Bio-Rindfleisch 8 Prozent, bei Bio-Schweinefleisch wie auch bei Bio-Wurst, Bio Schinken und Bio Speck 2 Prozent.

Speckverkostung (c): Sonnberg Biofleisch

Die Erfolgsgeschichte von Sonnberg Biofleisch beginnt 1996 mit der Gründung einer bäuerlichen Schlachtgemeinschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, biologisch wirtschaftenden Betrieben auch eine adäquate Vermarktung ihrer Produkte zu ermöglichen. Bereits 2000 eröffnet das erste eigene Biofleisch-Fachgeschäft in Wien.

Manfred Huber (c): Sonnberg Biofleisch

Die Sonnberg Biofleisch GmbH befindet sich im Eigentum der beiden Firmengründer Manfred Huber und Wolfgang Fürst. Geschäftsführender Gesellschafter ist Manfred Huber, der als Biofleisch-Pionier österreichweit anerkannt ist.
Im eigenen Unternehmen legt Sonnberg Biofleisch großen Wert auf Lebensmittelsicherheit, qualitätsvollen Genuss und sorgsamen Umgang mit den Produktionsmitteln. Sonnberg Biofleisch fühlt sich auch zur umweltschonenden Betriebsführung verpflichtet. So werden Biomasse, Photovoltaik und modernste Lüftungs- und Kühltechnikanlagen eingesetzt, um den Energieverbrauch sparsam und ressourcenschonend abzudecken.

Kuhglockenrondell (c): Sonnberg Biofleisch

Danke an Sonnberg Biofleisch für die Spende an die OÖ. Kinder-Krebs-Hilfe sowie die Unterstützung bei der Hoamatroas!

Schreibe einen Kommentar