Gebirgsjäger Gedächtnisweg Ostalpen

In den letzten Wochen des zweiten Weltkrieges im Jahre 1945 wurde die Region rund um den Semmering zum Kriegsschauplatz erklärt. Deutsche Truppen leisteten gegen die anstürmende russische Armee Widerstand, über 2000 Menschen verloren bei diesen Kämpfen ihr Leben. In den frühen 90er Jahren recherchierte Friedrich Brettner über die widersinnigen und grausamen Kämpfe und initiierte einen Wanderweg entlang der Kampffront. Der Weg soll vor allem als Mahnweg für die Nachwelt erhalten bleiben und an das unermessliche Leid der Menschen erinnern.

Die kompakten Informationen und Übersichtskarte zu dieser Tour findest du am Ende des Berichtes.

Eines der wenigen Schilder zum Gebirgsjäger Gedächtnisweg Ostalpen.
Eines der wenigen Schilder zum Gebirgsjäger Gedächtnisweg Ostalpen.

Der Weg startet am Pfaffensattel nahe dem Alois-Günther-Haus und führt über den Feistritzsattel, den aussichtsreichen Sonnwendstein, Maria Schutz, Eselstein und Payerbach auf den Saurüssel am Gahns. Auf einer Länge von 38km legt man über 2.400 Höhenmeter im Aufstieg zurück, ambitionierte Wandermenschen schaffen den Weg in einem Durchmarsch, zwei Tage sind aber für eine gemütlichere Begehung vorgesehen. Der Weg ist nur selten mit einem weißen Edelweiß auf grünem Hintergrund markiert, einige Blechschilder sind noch an Wegkreuzungen erkennbar, mehr oder weniger gut erhaltene Tafeln informieren an bestimmten Plätzen über die Vorkommnisse während der Kämpfe.

Blick vom Harterkogel auf das Stuhleck.
Blick vom Harterkogel auf das Stuhleck.

Obwohl viele Höhenmeter vorgesehen sind, gibt es keine besonderen Schwierigkeiten am Weg selbst. Die einzigen Probleme treten bei Hin- und Rückfahrt auf. Während für die Rückfahrt vom Saurüssel der Weg über die Waldburgangerhütte nach Payerbach benutzt werden kann, sieht die Hinfahrt auf den Pfaffensattel nicht sonderlich rosig aus. Mittlerweile wurde die Bushaltestelle am Pfaffensattel eingestellt. Entweder liebe Mitmenschen schaffen dich mit einem fahrbaren Untersatz von Steinhaus am Semmering oder von Rettenegg zum Ausgangspunkt, man organisiert sich ein Taxiunternehmen oder man nimmt sich einen Tag mehr Zeit und wandert von Steinhaus am Semmering über das Stuhleck zum Pfaffensattel.

Im Jahr 1945 lagen Himmel und Hölle näher als vielen lieb war.
Im Jahr 1945 lagen Himmel und Hölle näher als vielen lieb war.

Annähernd die gesamte erste Hälfte des Weges wandert man auf einer Höhe von über 1.000m auf aussichtsreichen Höhen- und Panoramawegen. Die zweite Hälfte führt in stetigem Auf und Ab durch wildromatische Täler und Gräben. Wer dem Gebirgsjäger Gedächtnisweg aufgrund der Thematik keine Sympathie entgegen bringen kann, sollte sich wegen der landschaftlichen Abwechslung die Wochenendtour dennoch nicht entgehen lassen.

Informationen zum Weitwanderweg

Streckenlänge: 38km
Höhenmeter im Aufstieg: 2.400m
Ausgangspunkt: Pfaffensattel (entweder mit privatem Taxi, Taxiunternehmen oder zu Fuß)
Ziel: Saurüssel am Gahns (Abstieg über Waldburgangerhütte nach Payerbach, Zug, Bus)
Wanderführer: ein 27-seitiges Booklet aus dem Jahr 1992 liegt bei mir daheim herum, mit Glück erwischt man bei der Marktgemeinde Schottwien noch ein Exemplar, mit eigener Wanderkarte und sehr ausführlichen Beschreibungen, vor allem der geschichtlichen Aspekte
Wanderkarten: f&b WK 021 und WK 022 ODER f&b WK 5502 und WK 022 (Gebirgsjäger Gedächtnisweg ist markiert) / ÖK50 4218 und 4212 (Weg ist nicht extra markiert)

Karten und Literatur bei freytag & berndt, Wallnerstraße 3, 1010 Wien erhältlich, outdoor@freytagberndt.at, +43(0)1 533 86 85-15, www.freytagberndt.at

Sollten Fragen, Anmerkungen, Hinweise oder Ergänzungen auf der Zunge brennen, bitte entweder ein Kommentar am Beitragende hinterlassen oder eine E-Mail an martin@gehlebt.at senden.

Grober Wegverlauf

Pfaffensattel – Feistritzsattel – Alpkogelhütte – Sonnwendstein – Maria Schutz – Adlitzgraben – Kreuzberg – Payerbach – Schneebergdörfl – Saurüssel

Vernetzung mit anderen Weitwanderwegen

  • Zentralalpenweg 02 vom Pfaffensattel bis zum Feistritzsattel
  • Steirischer Landesrundwanderweg vom Pfaffensattel bis zum Feistritzsattel
  • Steirischer Voralpenweg 740 vom Pfaffensattel bis zum Sonnwendstein
  • Wiener Alpenbogen vom Feistritzsattel bis kurz vor Sonnwendstein / gekreuzt bei Payerbach
  • Alpannonia vom Pfaffensattel bis zum Sonnwendstein
  • Peter-Rosegger-Weitwanderweg vom Pfaffensattel bis Greis
  • Niederösterreichischer Landesrundwanderweg vom Feistritzsattel bis zum Sonnwendstein / kurz bei Maria Schutz
  • Gloggnitzer Rundwanderweg 834 von Alpkogelhütte bis kurz vor Sonnwendstein / kurz vor Payerbach / kurz nach dem Schneebergdörfl
  • Nordalpenweg 01A von Maria Schutz bis kurz vor Greis

Übersichtskarte und GPS-Download

volle Distanz: 38.8 km
Gesamtanstieg: 2377 m
Gesamtabstieg: -2409 m

 

Impressionen

Das ehemalige Gasthaus am Pfaffensattel dient als Ausgangspunkt.
Das ehemalige Gasthaus am Pfaffensattel dient als Ausgangspunkt.
Nach dem steilen Aufstieg vom Pfaffensattel mit Blick auf Rax und Schneeberg
Nach dem steilen Aufstieg vom Pfaffensattel mit Blick auf Rax und Schneeberg
Sanfte Wiesenhänge am Harterkogel.
Sanfte Wiesenhänge am Harterkogel.
Blick vom Harterkogel auf das Stuhleck.
Blick vom Harterkogel auf das Stuhleck.
Wenige erhaltene Informationsschilder erklären was hier vor fast 70 Jahren los war.
Wenige erhaltene Informationsschilder erklären was hier vor fast 70 Jahren los war.
Weiße Edelweiß auf grünem Hintergrund ist eine Seltenheit geworden. Hier gemeinsam mit dem Alpannonia-Weitwanderweg.
Weiße Edelweiß auf grünem Hintergrund ist eine Seltenheit geworden. Hier gemeinsam mit dem Alpannonia-Weitwanderweg.
Coole Kuh.
Coole Kuh.
Eines der wenigen Schilder zum Gebirgsjäger Gedächtnisweg Ostalpen.
Eines der wenigen Schilder zum Gebirgsjäger Gedächtnisweg Ostalpen.
Im Jahr 1945 lagen Himmel und Hölle näher als vielen lieb war.
Im Jahr 1945 lagen Himmel und Hölle näher als vielen lieb war.
Eisenbahnbrücke bei Payerbach
Eisenbahnbrücke bei Payerbach
Blick auf die Rax vom Schneebergdörfl
Blick auf die Rax vom Schneebergdörfl
Nahe dem Saurüssel befindet sich die Waldburgangerhütte.
Nahe dem Saurüssel befindet sich die Waldburgangerhütte.
Das Miteinander, nicht das Gegeneinander, ist der Weg.
Das Miteinander, nicht das Gegeneinander, ist der Weg.

Schreibe einen Kommentar