Grazer Umland Weg – 360° Graz

Auf unserer Wandertour von Wien nach Graz und auch weiter ins Kärtnerische durchkreuzten wir zweimal den Grazer Umlandweg und wanderten selbst einige Kilometer auf dem Rundweg rund um die steirische Landeshauptstadt. Der Wanderweg mit einer Länge von ca. 188km war mir bis dato nicht ganz völlig unbekannt, auch wenn es selbst keine wirkliche Wanderbeschreibung des Weges gibt, außer vielleicht bei den alpinen Vereinen in Graz. Dies macht den Weg aber nicht unattraktiver, im Gegenteil. Vielleicht war es das etwas bewölkte Wetter, aber wir begegneten so gut wie keinen anderen Wandermenschen.
Die Landschaft gestaltet sich im Norden und Westen von Graz hügelig und teilweise bergig, im Osten und Süden eher flach, die Wegbeschaffenheit wechselt ständig zwischen Asphalt-, Wald- und Wiesenwegen, Markierungen und Beschilderungen sind vorhanden, aber nicht im Überfluss wie auf anderen Weitwanderwegen.
Die einzelnen Orte sind von Graz aus gut öffentlich entweder mit der Graz-Köflach-Bahn oder mit den Bussen erreichbar, Unterkünfte finden sich auf der Strecke einige (Unterkunfttipps: Gästehaus Kahr in St. Bartholomä und Pension Seirer in St. Radegund). Auch die ständige Nähe zu Buschenschenken macht den Weg umso sympathischer. Bei St. Oswald ist der Weg auch identisch mit dem Weststeirischen Jakobsweg.
Als „Höhepunkt“ kann ruhig der Schöckl bezeichnet werden, dieser steht nämlich auch am Wanderprogramm des Grazer Umlandweges. Jedenfalls kann ich diesen Weg wärmstens empfehlen.

Informationen zum Weitwanderweg

freytag & berndt: WK 132, WK 133, WK 411
ÖK50 UTM: 4222, 4223, 4228, 4229, 4104, 4105

Karten und Literatur bei freytag & berndt, Wallnerstraße 3, 1010 Wien erhältlich, outdoor@freytagberndt.at, +43(0)1 533 86 85-15, www.freytagberndt.at

Grober Wegverlauf

folgt

Vernetzung mit anderen Weitwanderwege

folgt

Übersichtskarte

volle Distanz: 187.86 km
Gesamtanstieg: 0 m
Gesamtabstieg: 0 m

Impressionen

folgen

Schreibe einen Kommentar